Das Forum

40 Jahre Solidarnosc

Montag, 31. August 2020, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Lech Walesa spricht 1981. © dpa picture alliance Foto: Interpress

Streit um Gewerkschaftserbe lähmt Polen
Ein Feature von Jan Pallokat, ARD-Studio Warschau

Lech Walesa an seinem früheren Arbeitsplatz auf der Danziger Werft. © dpa picture alliance Foto: Adam Warzawa
Der Elektriker und Solidarnosc-Vorsitzende Lech Walesa wurde 1983 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Der 31. August 1980 gilt als die Geburtsstunde der polnischen Gewerkschaft Solidarnosc. Entstanden aus einer Streikbewegung auf der Danziger Lenin-Werft war die Solidarnosc die erste unabhängige Gewerkschaft in den damaligen Ostblock-Staaten. Der Streikführer und erste Solidarnosc-Vorsitzende Lech Walesa wurde zur Symbolfigur einer neuen Arbeiter- und Oppositionsbewegung - über Polen hinaus auch in anderen Staaten Osteuropas.

40 Jahre später haben sich das Profil, die Rolle und das gesellschaftliche Ansehen der Solidarnosc in Polen deutlich gewandelt. Von den einst bis zu zehn Millionen Gewerkschaftsmitgliedern sind nur noch einige hunderttausend übriggeblieben. Die Entwicklung der Solidarnosc ist ein Spiegelbild des heutigen Polens: Ein zerrissenes, politisch gelähmtes Land.   

Eine gezeichnete Weltkarte. © fotolia.com Foto: zagandesign

NDR Info Hintergrund

Der NDR Info Hintergrund sendet von Montag bis Donnerstag um 20.35 Uhr 15- bis 25-minütige Features und Reportagen zu Politik und Zeitgeschehen. Sonntags um 20.15 Uhr. mehr

Mehrere Personen gehen dynamisch. © Panthermedia

Das Forum - Der Podcast

Reportagen und Features mit Hintergrundinfos zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. mehr