Das Forum

Flüchtlingslager und Textilfabriken

Samstag, 06. Juni 2020, 19:20 bis 19:30 Uhr, NDR Info

Textilarbeiter mit Mund- und Nasenschutz in einer Fabrik in Bangladesch. © dpa picture alliance Foto: Doreen Fiedler

Flüchtlingslager und Textilfabriken - Corona in Bangladesch

NDR Info - Das Forum -

Hilfsorganisationen befürchten in Bangladesch durch Corona eine humanitäre Katastrophe. Vor allem In den Rohingya-Flüchtlingslagern und den Textilfabriken drohen Gefahren.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Die Corona-Ausbreitung in Bangladesch
Ein Feature von Bernd Musch-Borowska, ARD-Studio Neu Delhi

Bild vergrößern
Die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie sehen Hilfsorganisationen besonders kritisch.

Industrieländer beginnen, die Corona bedingten Verbote und Einschränkungen des öffentlichen Lebens langsam zu lockern. In vielen Entwicklungsländern ist dagegen das wahre Ausmaß von Covid-19 noch gar nicht abzusehen. Auch nicht in Bangladesch.

Zwar hat das Land mit dem Abschluss des muslimischen Fastenmonats Ramadan die Moscheen für Gläubige wieder geöffnet. Doch die Gesundheit der Menschen ist in einem der ärmsten Länder Südostasiens auf vielfache Weise bedroht.

Hilfsorganisationen befürchten in Bangladesch durch die Corona-Pandemie eine humanitäre Katastrophe. Die meisten Textilfabriken, die für Modemarken weltweit produzieren, sind geschlossen worden. Und die hygienischen Verhältnisse in den Flüchtlingslagern sind erschütternd.