Das Forum

Corona in Moskau

Montag, 08. Juni 2020, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Besucher eines Buchfestivals stehen mit Mund-und Nasenschutz und Abstand Schlange. © dpa picture alliance Foto: Evgeny Biyatov

Corona in Moskau – (Über)Leben in der Quarantäne

NDR Info - Das Forum -

Ab morgen dürfen sich die Moskauer wieder freier bewegen. Harte Wochen liegen hinter ihnen, viele haben die Stadt verlassen. Das Krisenprotokoll einer Metropole.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

(Über)Leben in der Quarantäne
Ein Reportage-Feature von Christina Nagel und Martha Wilczynski, ARD Studio Moskau

Bild vergrößern
Leere Straßen während der strikten Ausgangssperre in Moskau.

Das Coronavirus hat die Welt infiziert - auch die russische Metropole Moskau. Es war ein Sonntagabend, der 29. März, als Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin strikte Ausgangssperren ankündigte, die ab dem nächsten Tag gelten würden. Zuvor waren bereits Cafés und Restaurants, Parks und Fitnesscenter geschlossen worden. Innerhalb weniger Stunden wurde die sonst so laute, staugeplagte und quirlige Stadt seltsam still. Ab morgen dürfen sich die Bewohner wieder frei bewegen - soweit es das öffentliche Leben zulässt. Was bedeuten die Maßnahmen für die Menschen, die hier leben und arbeiten? Wie managen die Regierenden, in der Stadt aber auch der Staatsführung im Kreml, die Corona-Pandemie?

Die ARD-Korrespondentinnen Christina Nagel und Martha Wilczynski zeichnen ein Krisenprotokoll über eine Metropole im Ausnahmezustand.

Das Manuskript der Sendung
159 KB

Corona in Moskau

In Moskau und Umgebung laufen die gemeinnützigen Einrichtungen auf Hochtouren, um den Anforderungen der Pandemie standhalten zu können. Eine Stadt in der Krise. Download (159 KB)