Das Forum

Ein Jahr Massenproteste

Mittwoch, 01. April 2020, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Algeriens schwieriger Weg zur Demokratie
Ein Feature von Dunja Sadaqi, ARD-Studio Nordwestafrika

Massenproteste gegen die algerische Regierung in Algier. © dpa picture alliance Foto: Matrixpictures
Proteste gegen die Präsidentschaftswahl im Dezember 2019, die Bouteflikas Vertrauter Abdelmadjid Tebboune gewann.

20 Jahre regierte Präsident Abdelaziz Bouteflika Algerien. Unter dem Druck von Massenprotesten zog sich der algerische Machthaber dann zurück. Das war vor einem Jahr. Doch die friedlichen Massenproteste gingen weiter. Denn der erhoffte Systemwandel im Land blieb aus. Der Unmut in der Bevölkerung ist nach wie vor stark. Im Dezember boykottierten viele Algerier die Präsidentschaftswahl. Erst jetzt - mit den Corona bedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens - hat die algerische Protestbewegung Hirak ihre Proteste auf der Straße ausgesetzt.

Zur Ruhe kommt das Land trotzdem nicht. Das Militär übt weiterhin großen politischen Einfluss aus. Regierungskritiker prangern willkürliche Inhaftierungen an. Der dramatisch gesunkene Erdölpreis verschärft die Wirtschaftskrise im energiereichen Algerien. Die Frage ist: Wer hat mehr Durchhaltevermögen - das Regime oder die Protestbewegung?

Eine gezeichnete Weltkarte. © fotolia.com Foto: zagandesign

NDR Info Hintergrund

Der NDR Info Hintergrund sendet von Montag bis Donnerstag um 20.35 Uhr 15- bis 25-minütige Features und Reportagen zu Politik und Zeitgeschehen. Sonntags um 20.15 Uhr. mehr

Mehrere Personen gehen dynamisch. © Panthermedia

Das Forum - Der Podcast

Reportagen und Features mit Hintergrundinfos zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. mehr