Das Forum

Bundestag: Der Weg nach Absurdistan

Mittwoch, 11. März 2020, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Die Abgeordneten hören bei der konstituierenden Sitzung des 19. Deutschen Bundestages am 24.10.2017 im Plenarsaal im Reichstagsgebäude in Berlin der ersten Rede von Wolfgang Schäuble als neugewähltem Bundestagspräsident zu. © dpa bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka

Bundestag: Auf dem Weg nach Absurdistan

Sendung: Das Forum | 11.03.2020 | 20:30 Uhr | von Tschechne, Martin

Der Bundestag ist die Repräsentanz des Volkes. Aber warum müssen es so viele Volksvertreter sein? Ginge es nicht mit weniger Abgeordneten?

Ein Feature von Martin Tschechne

Ein Blick von oben in den Plenarsaal des Deutschen Bundestags in Berlin während einer laufenden Sitzung. © dpa bildfunk Foto: Kay Nietfeld
2021 könnten etwa 800 Abgeordnete ins Parlament gewählt werden.

Der Bundestag ist die Repräsentanz des Volkes. 709 Abgeordnete sitzen im derzeitigen Parlament; Wahlstatistiker rechnen vor, dass es nach den nächsten Wahlen leicht 800 oder mehr sein könnten. Ist das noch gut? Kann man in solcher Zahl überhaupt wirksam zusammenarbeiten? Wo sollen all die Sekretariate, Referenten und andere Mitarbeiter untergebracht werden? Und wer soll das alles bezahlen?

Die Ursache liegt in einem sehr klug durchdachten Wahlsystem. Leider ist es auch sehr kompliziert. Das „personalisierte Verhältniswahlrecht“ soll nämlich zwei Ziele zugleich verfolgen: zum einen die 299 Wahlkreise zwischen Nordfriesland und den Alpen durch je einen direkt gewählten Abgeordneten im Bundestag vertreten, zum anderen den Proporz der Parteien dort möglichst genau abbilden.

Und weil die großen Parteien nun mal mehr Direktkandidaten ins Parlament entsenden, sorgen Ausgleichsmandate dafür, dass auch die kleineren zu ihrem Recht kommen. Je größer aber die kleinen Parteien werden und je kleiner die einstigen Volksparteien, desto mehr Ausgleich ist notwendig. Der Bundestag ist auf dem besten Weg nach Absurdistan.

Das Parlament muss kleiner bleiben oder auch werden, wenn es arbeitsfähig bleiben will. Martin Tschechne über eine Debatte, die sich festgefahren hat. Und über einen jungen Mathematiker, der eine prima Lösung hätte.

Das Manuskript der Sendung
Wahlkarte mit Wahlkreuz wird in eine Wahlurne gesteckt, dahinter eine Deutschlandflagge (Bildmontage) © Fotolia.com Foto: mozZz, niyazz

Bundestag: Der Weg nach Absurdistan

Durch die Erstarkung kleiner Parteien rechnen Wahlstatistiker mit deutlich mehr Abgeordneten nach der Wahl 2021. Schränkt das die Arbeitsfähigkeit des Parlaments ein? Download (257 KB)

Eine gezeichnete Weltkarte. © fotolia.com Foto: zagandesign

Das Forum

Im Forum sendet NDR Info von montags bis donnerstags um 20.30 Uhr 20- bis 30-minütige Features, Reportagen und Interviews, die Hintergründe zu Politik und Zeitgeschehen abbilden. mehr

Mehrere Personen gehen dynamisch. © Panthermedia

Das Forum - Der Podcast

Reportagen und Features mit Hintergrundinfos zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Auf NDR Info immer montags bis donnerstags um 20.30 Uhr - und hier zum Runterladen. mehr