Das Forum

Der Lauf seines Lebens

Donnerstag, 16. April 2020, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Der Holocaust-Überlebender und israelische Sportler Shaul Ladany steht in der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Bergen-Belsen vor einem Kinderfoto von ihm. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Der Lauf seines Lebens - wie Shaul Ladany zweimal dem Tod entging

NDR Info - Das Forum -

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen wurde zum Spitzensportler, der bei Olympia '72 erneut nur knapp dem Tod entging: Shaul Ladany.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Wie Shaul Ladany zweimal dem Tod entging
Ein Porträt von Hendrik Maaßen

Bild vergrößern
Shaul Ladany lebt heute in Israel, bei den Olympischen Spielen startete er 1972 als Geher.

Vor 75 Jahren wurde das Konzentrationslager Bergen-Belsen von britischen Truppen befreit. Als die Soldaten das Lager erreichten, fanden sie tausende Tote, unbestattet auf dem gesamten Lagergelände. Das Grauen von Bergen-Belsen ist bis heute kaum zu fassen. Doch es gibt noch einige wenige Überlebende, die davon erzählen können. Hendrik Maaßen hat einen von ihn getroffen. Shaul Ladanys Geschichte ist unglaublich, denn er überlebte nicht nur das KZ. Als Athlet nahm Ladany später an den Olympischen Spielen in München 1972 teil. Und auch dort, beim blutigen Überfall auf die israelische Mannschaft, entging er nur knapp dem Tod. Heute lebt der 84-Jährige in Israel, kommt aber auch zu Vortragsreisen nach Deutschland. Sein Credo: „Ihr müsst gegen die Faschisten kämpfen. Nicht nur in Deutschland, auf der ganzen Welt!