Das Forum

Ein Jahr Relotius-Affäre - Was sich im Journalismus geändert hat

Montag, 30. Dezember 2019, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Cover des Magazins "Der Spiegel" mit Lupe davor. © dpa picture alliance Foto: Christian Ohde

Ein Jahr Relotius-Affäre: Was sich im Journalismus geändert hat

Sendung: Das Forum | 30.12.2019 | 20:30 Uhr | von Bouhs, Daniel

Vor einem Jahr wurde öffentlich: "Der Spiegel"'-Reporter Claas Relotius hat etliche Geschichten gefälscht. Viele Redaktionen waren geschockt. Was hat die Affäre bewirkt?

Ein Feature von Daniel Bouhs

Verschiedene Ausgaben des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" liegen übereinander auf einem Tisch. © dpa Foto: Kay Nietfeld
Vor einem Jahr wurde die Relotius-Affäre beim "Spiegel" öffentlich.

Was können wir glauben - wem können wir glauben? Das fragen sich viele, wenn sie sich im Radio oder Fernsehen, in Zeitungen oder Zeitschriften oder auf Internetportalen informieren wollen. Das Informationsangebot ist riesig und für den Einzelnen kaum zu bewältigen.

Glaubhaftigkeit und Seriosität sind für Medien ein entscheidendes Qualitätsmerkmal. Wer unsauber recherchiert und seine Hörer-, Zuschauer- oder Lesergemeinde irreführend informiert, muss um seinen Ruf fürchten.

Fälschungen nicht gemerkt

Genau das ist dem Magazin "Der Spiegel" passiert. Im Dezember 2018 machte "Der Spiegel" öffentlich, dass einer seiner Reporter etliche Geschichten teilweise erfunden und gefälscht hatte. Trotz einer branchenweit gerühmten hauseigenen Dokumentation mit 70 Personen: Keiner hatte die Fälschungen des preisgekrönten Reporters Claas Relotius vor den jeweiligen Veröffentlichungen gemerkt.

"Der Spiegel" hat all das mit großer Energie aufgearbeitet, investigativ recherchiert im eigenen Haus. Aber auch Redaktionen in anderen Verlagshäusern oder öffentlich-rechtlichen Radioprogrammen wie NDR Info haben nach der Relotius-Affäre begonnen, die eigene Arbeitsweise kritisch zu hinterfragen.

Weitere Informationen
Zwei Hände halten einen Kugelschreiber über einem Blatt mit der Überschrift "Der Fall Relotius" © Marcus Brandt/ dpa-Bildfunk Foto: Marcus Brandt

Relotius-Affäre: Der Journalismus ein Jahr danach

Die Relotius-Affäre hat über den "Spiegel" hinaus viele Journalisten beschäftigt und eine Vertrauenskrise angefacht. Ein Jahr danach gibt es etliche Folgen. Das Ende steht jedoch noch aus. mehr

NDR Kultur Moderator Alexander Solloch (von links) mit "Spiegel"-Redakteurin Susanne Beyer und Jürgen Kaube, Herausgeber der "F.A.Z." beim HörSalon im Bucerius Kunst Forum © NDR Foto: Cana Yasemin Czyrt

Diskussion über "Ein Jahr nach Relotius"

Im Dezember 2018 waren zahlreiche Reportagen des "Spiegel"-Journalisten Claas Relotius als Fälschungen aufgeflogen. Was hat sich ein Jahr danach getan? Der Hörsalon gab Antworten. mehr

 

Eine gezeichnete Weltkarte. © fotolia.com Foto: zagandesign

Das Forum

Im Forum sendet NDR Info von montags bis donnerstags um 20.35 Uhr 15- bis 25-minütige Features, Reportagen und Interviews, die Hintergründe zu Politik und Zeitgeschehen abbilden. mehr

Mehrere Personen gehen dynamisch. © Panthermedia

Das Forum - Der Podcast

Reportagen und Features mit Hintergrundinfos zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Auf NDR Info immer montags bis donnerstags um 20.35 Uhr - und hier zum Runterladen. mehr