Das Feature

Hyänen

Sonntag, 14. Juli 2019, 11:05 bis 12:00 Uhr, NDR Info

Die Rufe der Hyänen sind ein Verständigungsmittel der Tiere.
Plädoyer für ein verachtetes Raubtier

Tansania 1971. Der Autor Peter Leonhard Braun und der Toningenieur Dieter Großmann begeben sich in unmittelbare Nähe zu Zebras, Gazellen, Nashörnern, Elefanten, Büffeln, Löwen, Leoparden und Hyänen. Sie wollen das alte Wissensbild von der Hyäne als feigem Aasfresser akustisch widerlegen. Warum akustisch? Weil Hyänen fast ausschließlich nachts jagen, also für die Kamera schwer erreichbar sind. Weil sie für ihre wechselnde Lebensweise als Gruppen- und Einzeltiere eine ungewöhnliche, lautereiche Sprache entwickelt haben, die den Schlüssel zum Funktionieren und zum Verstehen ihrer Verhaltensweisen darstellt. 21 Nächte lang folgen sie in einem als Aufnahmewagen improvisierten Landrover mit schlafloser Besatzung und oft halsbrecherischem Risiko den Streifzügen der Hyänen. Resultat: Tieraufnahmen von akustischer Brillanz und zoologischer Einmaligkeit. Ein Stück Rundfunkgeschichte.

Dieses Feature können wir leider nicht online anbieten.

Feature von Peter Leonhard Braun
Mit: Günter König, Friedrich Wilhelm Bauschulte
Regie: der Autor
Regieassistenz: Klaus Lindemann
Produktion: SFB/WDR/BR/NDR/SR/SRG Basel/NOS-Hilversum 1971

Portal

NDR Radiokunst

Radiokunst entsteht, wenn packende Inhalte, Gefühl und Poesie, Politik und starke Töne in Hörspielen und Features zusammenkommen. mehr