NDR Info Nachrichten vom 25.11.2019:

NDR/WDR/SZ: China interniert systematisch Uiguren

Hamburg: Mitglieder muslimischer Minderheiten werden in China massenhaft in Lager interniert und dort systematisch erniedrigt. Das belegen geheime Dokumente, die in Deutschland von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung ausgewertet wurden. Darin sind unter anderem Anweisungen enthalten, wie Umerziehungslager in der westchinesischen Provinz Xinjiang geführt werden sollen. Demnach sind psychische Manipulation, systematische Erniedrigung und körperliche Bestrafung an der Tagesordnung. Mehr als eine Million Menschen sollen laut Experten in diesen Lagern gefangen sein, die meisten von ihnen sind Angehörige der muslimischen Minderheit der Uiguren. Die Geheimdokumente stammen aus dem inneren Kreis der Regierung in Peking. China behauptet seit Jahren, dass sich die Menschen in den Lagern freiwillig aufhalten. An der Gemeinschaftsrecherche waren Journalisten von 17 internationalen Medienpartnern beteiligt.| 25.11.2019 00:00 Uhr

Hongkong: Demokratische Kräfte liegen vorn

Hongkong: Das Demokratielager steht bei den Bezirkswahlen in der chinesischen Sonderverwaltungszone vor einem klaren Sieg. Laut Medienberichten gingen die meisten Sitze in den bislang ausgezählten Bezirken an demokratische Kandidaten. Offizielle Zahlen werden im Laufe der Nacht erwartet. Die Beteiligung lag der Wahlkommission zufolge bei einem Rekordwert von gut 71 Prozent. Bestimmt wurden in Hongkong rund 450 Stadträte in 18 Bezirken. Die Abstimmung hat aber vor allem symbolische Bedeutung, weil die Gremien keinen großen politischen Einfluss haben.| 25.11.2019 00:00 Uhr