NDR Info Nachrichten vom 20.11.2019:

Botschafter belastet Trump auch öffentlich

Washington: Der US-Botschafter bei der EU, Sondland, hat in einer Kongressanhörung seine Äußerungen über Präsident Trump nach Angaben der Nachrichtenagentur afp bekräftigt. In der öffentlichen Aussage erklärte Sondland erneut, Trump habe eine Militärhilfe für Kiew mutmaßlich von gewünschten Ermittlungen in der Ukraine gegen seinen innenpolitischen Rivalen Biden und dessen Sohn abhängig gemacht. Der Botschafter gilt als Schlüsselfigur in den Untersuchungen zur Ukraine-Affäre. Sondlands Auftritt bei den Anhörungen zur Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Trump war deshalb mit Spannung erwartet worden.| 20.11.2019 15:45 Uhr

Nato: Stoltenberg begrüßt Maas-Vorschlag

Brüssel: Nato-Generalsekretär Stoltenberg hat den Vorschlag von Bundesaußenminister Maas begrüßt, eine Expertenkommission zur Weiterentwicklung der Militärallianz einzurichten. Stoltenberg sprach von einem wertvollen Vorstoß. Er ziele darauf, darüber nachzudenken, wie die Nato als Plattform gestärkt werden könne, um den politischen Herausforderungen zu begegnen. Maas hatte mit seinem Vorschlag auf die Kritik des französischen Präsidenten Macron reagiert, der die Allianz erst kürzlich für "hirntot" erklärt hatte. In Brüssel bereiten die Außenminister der Nato-Länder heute das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs Anfang kommenden Monats vor.| 20.11.2019 15:45 Uhr