NDR Info Nachrichten vom 07.11.2019:

Lufthansa: Flugbegleiter im Ausstand

Frankfurt am Main: Bei der Lufthansa hat ein Streik der Flugbegleiter zu ersten Ausfällen geführt. In Frankfurt, Hamburg, München und an anderen Flughäfen blieben Maschinen der deutschen Fluggesellschaft am Boden. Insgesamt hat die Lufthansa für heute und morgen 1.300 Verbindungen gestrichen. Nach Angaben der Gewerkschaft UFO soll der Streik 48 Stunden dauern. Sie verlangt vor allem bessere Arbeitsbedingungen für die etwa 21.000 Flugbegleiter sowie höhere Spesen und Zulagen. Das Unternehmen war gestern mit dem Versuch gescheitert, den Streik gerichtlich noch zu stoppen. Die Lufthansa hält die Gewerkschaft für nicht vertretungsberechtigt.| 07.11.2019 07:15 Uhr

Abstimmung über digitale Gesundheitsangebote

Berlin: Der Bundestag stimmt heute über Pläne zur Digitalisierung des Gesundheitswesens ab. Der Gesetzentwurf von Minister Spahn sieht vor, dass Patienten künftig bestimmte Gesundheits-Apps, die vom Arzt verschrieben werden, von der Kasse bezahlt bekommen. Dabei geht es etwa um Anwendungen, die beim regelmäßigen Einnehmen von Medikamenten helfen. Auf der Tagesordnung stehen außerdem die steuerliche Förderung von Elektro-Dienstwagen und steuerliche Verbesserungen bei Job-Tickets. Heute Abend stimmen die Abgeordneten dann noch über einen Gesetzentwurf ab, der Kinder von pflegebedürftigen Eltern finanziell entlasten soll.| 07.11.2019 07:15 Uhr

Pompeo beginnt Deutschland-Besuch

Berlin: US-Außenminister Pompeo ist zu einem zweitägigen Besuch in Deutschland eingetroffen. Der Minister landete am Abend in Nürnberg, wie die US-Botschaft in Berlin mitteilte. Er will bis Freitag politische Gespräche in Deutschland führen und an Veranstaltungen zum 30. Jahrestag des Mauerfalls teilnehmen. In Oberfranken wird Pompeo heute mit Außenminister Maas die ehemalige innerdeutsche Grenze besuchen. Anschließend reisen beide nach Halle, um dort ein Zeichen gegen Rassismus und Antisemitismus zu setzen. Gespräche mit Kanzlerin Merkel, Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer und Finanzminister Scholz sind erst für morgen geplant.| 07.11.2019 07:15 Uhr