NDR Info Nachrichten vom 26.10.2019:

Maas und Cavusoglu sprechen über Nordsyrien

Ankara: Außenminister Maas spricht zur Stunde mit seinem türkischen Kollegen Cavusoglu über die Situation in Nordsyrien. Zentrales Thema des Treffens dürfte die Frage nach einer dauerhaften Feuerpause im Konflikt mit kurdischen Milizen in der Region sein. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes wollte Maas auch die Einhaltung des Rechts im Umgang mit Flüchtlingen anmahnen. Über ihr Gespräch werden die beiden Außenminister in Kürze auf einer Pressekonferenz informieren. Vor seinem Besuch hatte Maas die türkische Militäroffensive in Nordsyrien kritisiert und Ankara den Bruch des Völkerrechts vorgeworfen. Cavusoglu hatte den deutschen Außenminister gewarnt, mit erhobenem Zeigefinger nach Ankara zu kommen. Derzeit gilt eine Waffenruhe in Nordsyrien. Nach Angaben des türkischen Verteidigungsministeriums läuft der Abzug der kurdischen Milizen aus dem Gebiet nach Plan.| 26.10.2019 12:15 Uhr

SPD-Mitgliederentscheid: Auszählung läuft

Berlin: Im Willy-Brandt-Haus läuft seit heute früh die Auszählung des SPD-Mitgliederentscheids für die künftige Parteispitze. 250 Freiwillige aus ganz Deutschland haben sich für diese Aufgabe im Willy-Brandt-Haus eingefunden. Am Abend soll das Ergebnis verkündet werden. Zur Wahl standen sechs Kandidatenduos, die sich für den Parteivorsitz und damit um die Nachfolge der zurückgetretenen Andrea Nahles bewerben. Fest steht schon jetzt, dass die SPD künftig von einer Doppelspitze aus Mann und Frau geführt wird. Formal gewählt werden soll die neue Führung auf einem Parteitag Anfang Dezember. Das Votum der Mitglieder gilt aber als wegweisend.| 26.10.2019 12:15 Uhr

IG BAU: Mindestlohn-Verhandlungen in Sackgasse

Berlin: Die Verhandlungen über höhere Mindestlöhne in der Baubranche sind aus Sicht der Gewerkschaft festgefahren. Wie die IG BAU mitteilte, wurde die dritte Verhandlungsrunde gestern Abend ohne Ergebnis abgebrochen. Sie will nun das Scheitern erklären und die Schlichtung anrufen. Die Gewerkschaft fordert deutliche Lohnerhöhungen und die Einführung einer zusätzlichen Untergrenze für qualifizierte Fachkräfte im Osten. Im Westen beträgt sie 15 Euro 20. Bundesweit gilt im Bauhauptgewerbe ein Mindestlohn von 12 Euro 20 je Stunde.| 26.10.2019 12:15 Uhr

Russische Agentin aus den USA abgeschoben

Moskau: Die in den USA verurteilte russische Agentin Maria Butina ist in ihre Heimat abgeschoben worden. Die 30-Jährige landete am Mittag auf einem Moskauer Flughafen. Butina war in den USA wegen illegaler Agententätigkeit zu 18 Monaten Haft verurteilt worden. Sie hatte als vermeintliche Verfechterin der Rechte von Waffenbesitzern enge Kontakte zur US-Waffenlobby NRA geknüpft und in hochrangigen Kreisen der Republikanischen Partei verkehrt. Gestern war Butina in Florida aus der Haft entlassen und an Beamte der US-Einwanderungsbehörde übergeben worden. Das Urteil gegen die Russin sah vor, dass sie nach ihrer Freilassung unverzüglich abgeschoben werden sollte.| 26.10.2019 12:15 Uhr