NDR Info Nachrichten vom 24.10.2019:

Bundestag beschließt digitale Krankmeldungen

Berlin: Der Bundestag hat das Aus für den sogenannten "gelben Schein" beschlossen. Die Krankmeldung auf Papier soll künftig durch eine digitale Bescheinigung für den Arbeitgeber ersetzt werden. Die Neuregelung ist Teil eines umfangreichen Gesetzespaketes zum Abbau von Bürokratie. Es sieht auch vor, dass Hotelgäste künftig keine Meldescheine auf Papier mehr ausfüllen müssen. Damit das Paket in Kraft tritt, muss der Bundesrat noch zustimmen. Zuvor hatte der Bundestag das Mandat für den Bundeswehreinsatz gegen den IS verlängert. Außerdem stimmten die Abgeordneten mehrheitlich dafür, Paketboten stärker vor Ausbeutung zu schützen. Demnach haften Versandhändler für die Sozialbeiträge, wenn Subunternehmer nicht zahlen.| 24.10.2019 22:00 Uhr

Kramp-Karrenbauer wirbt für Syrien-Initiative

Brüssel: Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat bei einem Nato-Treffen für ihre Syrien-Initiative geworben. Kramp-Karrenbauer sagte in Brüssel, bis zu einer Lösung sei es noch ein langer Weg. Die ersten Gespräche mit Nato-Partnern seien aber ermutigend gewesen. Nato-Generalsekretär Stoltenberg äußerte sich am Abend nur allgemein. Man sei sich einig, dass mehr internationales Engagement in Syrien nötig sei. Unterstützung hatte Kramp-Karrenbauer zuvor vom Europaparlament erhalten. Die Abgeordneten befürworteten mit großer Mehrheit eine Schutzzone unter Aufsicht der Vereinten Nationen. Auch ein ranghoher Vertreter der Kurdenverbände in Syrien stellte sich hinter eine solche Lösung. Die Türkei war vor zwei Wochen in Nordsyrien einmarschiert, um die kurdischen YPG-Verbände zu bekämpfen.| 24.10.2019 22:00 Uhr