NDR Info Nachrichten vom 28.08.2019:

Einigung in Italien

Rom: In Italien haben sich die oppositionellen Sozialdemokraten und die populistische 5-Sterne-Bewegung auf die Bildung einer neuen Regierung geeinigt. Das gab 5-Sterne-Chef Di Maio nach einem Treffen mit Präsident Mattarella bekannt. Es sei vereinbart worden, dass auch die neue Regierung von dem bisherigen Ministerpräsidenten Conte geleitet werde. Die Personalie war eine der größten Hindernisse bei den Verhandlungen. Morgen will Mattarella Conte empfangen. Es wird erwartet, dass er ihn mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen wird. Durch die Einigung werden Neuwahlen abgewendet, bei denen die rechte Lega Umfragen zufolge stärkste Kraft geworden wäre.| 28.08.2019 22:00 Uhr