NDR Info Nachrichten vom 24.08.2019:

G7-Gipfel in Frankreich beginnt

Biarritz: In Frankreich kommen heute Abend die Staatschefs der sieben großen Industrienationen zu ihrem Gipfeltreffen zusammen. Wichtigste Themen dürften die Waldbrände im Amazonas, der Handelsstreit zwischen den USA und China, der britische EU-Austritt und die schwächelnde Weltkonjunktur sein. Im Vorfeld des Gipfeltreffens kam es zu ersten Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. 17 Menschen wurden festgenommen, drei junge Deutsche zu Haftstrafen verurteilt. Ihnen wird vorgeworfen, Gewalttaten während des G-7-Gipfels geplant zu haben. Rund 13.000 Sicherheitskräfte sollen die Konferenz in den nächsten Tagen schützen.| 24.08.2019 09:15 Uhr

Bolsonaro will hart gegen Brandstifter vorgehen

Brasília: Angesichts der schweren Waldbrände im Amazonas-Gebiet hat Brasiliens Präsident Bolsonaro ein hartes Durchgreifen gegen Brandstifter angekündigt. Im Bereich der Kriminalität betreibe er eine Null-Toleranz-Politik, sagte Bolsonaro in einer Fernsehansprache. Dies gelte auch für den Umweltschutz. Die Regierung werde entschlossen handeln, um die Feuer unter Kontrolle zu bringen. Betroffene Bundesstaaten könnten Unterstützung des Militärs anfordern. In Brasilien wüten derzeit die schwersten Waldbrände seit Jahren. Umweltschützer werfen dem Präsidenten vor, ein politisches Klima geschaffen zu haben, in dem sich die Bauern zur Brandrodung und Abholzung ermutigt sehen.| 24.08.2019 09:15 Uhr

Nordkorea testet wieder Raketen

Seoul: Nordkorea hat wieder Kurzstreckenraketen getestet. Wie das südkoreanische Militär mitteilte, wurden zwei Geschosse von der Stadt Sondok aus abgefeuert. Sie seien etwa 380 Kilometer in Richtung offenes Meer geflogen. Es sind bereits die siebten Raketen-Tests innerhalb eines Monats. Der Nationale Sicherheitsrat in Seoul reagierte besorgt, auch das japanische Verteidigungsministerium äußerte Kritik. Übungen mit ballistischen Kurzstreckenraketen sind Nordkorea durch UN-Resolutionen verboten.| 24.08.2019 09:15 Uhr