NDR Info Nachrichten vom 01.07.2019:

Lübtheen: Evakuierungen nach Waldbrand

Lübtheen: Der Waldbrand auf einem Truppenübungsplatz in Mecklenburg-Vorpommern breitet sich aus. Nach Angaben der Behörden bedrohen die Flammen mehrere Ortschaften. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat Katastrophenalarm ausgerufen. Zwei Orte sind bereits evakuiert, bei einem weiteren ist die Räumung angelaufen. Etwa 500 Anwohner haben ihre Häuser verlassen. Feuerwehr und Katastrophenschutz haben zusätzliche Einsatzkräfte angefordert. Aktuell brennt es auf einer Fläche von mehr als 400 Hektar. In dem Gebiet liegt Munition, was die Löscharbeiten extrem erschwert.| 01.07.2019 02:00 Uhr

EU-Gipfel: Weiter keine Einigung im Personalpoker

Brüssel: Beim EU-Gipfel gibt es weiter keine Einigung über die Besetzung der Spitzenposten in der Europäischen Union. Am späten Abend haben die Staats- und Regierungschefs ihre Beratungen unterbrochen. Umstritten ist vor allem die Nachfolge von Kommissionspräsident Juncker. Nach Aussagen von EU-Diplomaten zeichnet sich auch für den niederländischen Sozialdemokraten Timmermans keine Mehrheit ab. Bundeskanzlerin Merkel hatte Timmermans vorgeschlagen, nachdem EVP-Spitzenkandidat Weber unter anderem von Frankreich abgelehnt wurde. Der CSU-Politiker soll jetzt einen anderen Posten erhalten.| 01.07.2019 02:00 Uhr

Nordkorea: Kim will neue Verhandlungen mit den USA

Pjöngjang: Die USA und Nordkorea wollen offenbar ihre Verhandlungen über das nordkoreanische Atomprogramm wieder aufnehmen. Das berichten nordkoreanische Staatsmedien nach dem Treffen zwischen Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Trump an der innerkoreanischen Grenze. Demnach sprach Kim von einem historischen Ereignis. Der neue Dialog solle nun den Durchbruch bei der Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel bringen. Trump hatte bei seinem Treffen mit Kim gesagt, Unterhändler beider Seiten sollten in den kommenden Wochen mit ihren Beratungen beginnen.| 01.07.2019 02:00 Uhr

New York: Parade der LGBTQ-Bewegung

New York: Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle haben in der amerikanischen Metropole für Gleichberechtigung demonstriert. Zu der Parade im Zentrum von Manhatten kamen etwa vier Millionen Menschen. Der "Pride March" markiert den Höhepunkt der Feierlichkeiten zum sogenannten Stonewall-Jubiläum. Ende Juni 1969 wehrten sich in der New Yorker Christopher Street die Besucher der Schwulenbar "Stonewall Inn" gegen Schikanen und willkürliche Kontrollen durch Polizisten. In der türkischen Stadt Istanbul haben Sicherheitskräfte am Abend eine Gay-Pride-Parade aufgelöst. Beamte gingen mit Tränengas und Gummiknüppeln gegen Demonstranten vor.| 01.07.2019 02:00 Uhr