NDR Info Nachrichten vom 29.06.2019:

G20-Staaten bleiben vage beim Klimaschutz

Osaka: Die G 20-Staaten haben während ihres Gifpeltreffens in Japan beklagt, dass die Streitigkeiten in der Handels- und Klimapolitik weltweit zunähmen. Einen entsprechenden Passus hielten die führenden Industrie- und Schwellenländer in ihrer Abschlusserklärung fest. Frankreichs Präsident Macron sagte, beim Klimaschutz sei zwar ein Rückschritt verhindert worden. Die Anstrengungen müssten aber viel weiter gehen. Sein Land werde sich mit Nachdruck dafür einsetzen. 18 Staaten und die Europäische Union hatten sich in Osaka zum Pariser Klimaabkommen bekannt, die USA blieben bei ihrer ablehnenden Haltung. Ebenfalls nicht einigen konnten sich die Gipfel-Teilnehmer auf ein klares Nein zum Wirtschafts-Protektionismus. Es wurde lediglich dazu aufgerufen, ein freies und faires Handelsumfeld zu schaffen.| 29.06.2019 14:45 Uhr

USA: keine neue Strafzölle gegen China

Osaka: Am Rande des G20-Gipfels haben sich die USA und China darauf verständigt, ihre Verhandlungen über ein Handelsabkommen wieder aufzunehmen. Präsident Trump sagte, er wolle vorerst keine weiteren Sonderzölle auf Importe aus der Volksrepublik erheben. Auch die Blockade gegen den chinesischen Telekommunikationsausrüster Huawei werde zunächst wieder aufgehoben. Er habe Chinas Staatschef Xi Jinping zugesagt, dass technologische Produkte weiterhin an Huawei verkauft werden dürften. Das Gespräch mit Xi bezeichnete Trump als ausgezeichnet. Beide Länder seien wieder auf Kurs. Die USA und China hatten zuletzt damit gedroht, weitere Sonderzölle auf Waren des jeweils anderen Landes zu erheben.| 29.06.2019 14:45 Uhr

Deutsche Kinderärzte wollen Masern-Impfpflicht

Berlin: Der Verband der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland beharrt auf einer Masern-Impfpflicht. Verbandspräsident Fischbach sagte, ohne eine rechtliche Bindung zur Impfung könne die Krankheit hierzulande nicht ausgerottet werden. Damit stellen sich die Mediziner gegen die Empfehlung des Deutschen Ethikrates. Das Gremium hatte kürzlich festgestellt, es bestehe zwar eine moralische Pflicht, sich und die eigenen Kinder gegen Masern impfen zu lassen. Die empfohlene Durchimmunisierungsrate von 95 Prozent sei aber ohne Zwang erreichbar. Für Fischbach ist diese Haltung weltfremd. Nötig ist nach seinen Worten eine allgemeine Impfpflicht ähnlich der allgemeinen Schulpflicht.| 29.06.2019 14:45 Uhr

Klimaschutzdemonstration in Bremen

Bremen: In der Hansestadt sind mehrere tausend Menschen für einen besseren Schutz des Klimas auf die Straße gegangen. Die Veranstalter gaben die Zahl der Teilnehmer mit 3.000 an. Die Demonstranten forderten, es müsse Schluss sein mit Lippenbekenntnissen. Klima- und Umweltschutz sollten höchste Priorität erhalten und bei allen politischen Entscheidungen mitbedacht werden. Zu dem Protestzug aufgerufen hatten unter anderem die Evangelische Kirche, Greenpeace, der BUND und der Nabu, sowie die Schülerinitiative Fridays for Future.| 29.06.2019 14:45 Uhr