NDR Info Nachrichten vom 23.06.2019:

Räumung von Braunkohle-Tagebau dauert an

Erkelenz: Nach dem Eindringen hunderter Aktivisten in den Braunkohle-Tagebau im rheinischen Garzweiler hat die Polizei das Gelände in der Nacht weiter geräumt. Der Einsatz dauere an, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Behörde betonte auf Twitter, die Aktivisten im Tagebau würden mit Lebensmitteln und Getränken versorgt. Damit reagierte die Polizei auf entsprechende Vorwürfe von Braunkohle-Gegnern. Hunderte Demonstranten hatten gestern laut Polizei teils mit Gewalt Sperren durchbrochen, dabei wurden acht Beamte verletzt. Die Polizei setzte ihrerseits Schlagstöcke und Pfefferspray ein, um die Demonstranten zu stoppen. Mehrere Aktivisten wurden demnach in Gewahrsam genommen. Andere sollen versucht haben, sie wieder zu befreien. Insgesamt demonstrierten rund um Garzweiler gestern etwa zehntausend Menschen überwiegend friedlich für einen sofortigen Kohleausstieg in Deutschland.| 23.06.2019 06:00 Uhr

Berichte: USA starten Cyberangriffe auf den Iran

Washington: Die USA haben Medienberichten zufolge Cyberangriffe auf iranische Raketenkontrollsysteme gestartet. Das berichtet die Zeitung "Washington Post". Präsident Trump habe das US-Cyber-Kommando entsprechend angewiesen. Einer der Angriffe galt demnach iranischen Computern, mit denen unter anderem Starts von Raketen überwacht werden. Dem Bericht zufolge war dieser Schritt schon seit Wochen geplant. Zunächst sei er von Militärs als Antwort auf die Tanker-Angriffe vorgeschlagen worden. Die iranischen Revolutionsgarden hatten am Donnerstag eine US-Aufklärungsdrohne abgeschossen. Teheran erklärte, das unbemannte Fluggerät habe den iranischen Luftraum verletzt. Washington weist diese Darstellung zurück.| 23.06.2019 06:00 Uhr

Handwerksverband fordert Entlastung von Azubis

Berlin: Der Zentralverband des Deutschen Handwerks schlägt Reformen bei der Ausbildungsvergütung vor. Der Präsident des Verbandes, Wollseifer, sagte den Zeitungen der "Funke Mediengruppe", die Betriebe und damit auch die Lehrlinge sollten von Sozialabgaben befreit werden. Solche Entlastungen wären eine konkrete Anerkennung der Ausbildungsleistung und könnten eine wertschätzende Signalwirkung haben. Konkret schlage sein Verband vor, Azubis wie Studenten zu behandeln. Dann müssten sie unter bestimmten Voraussetzungen keine Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung zahlen.| 23.06.2019 06:00 Uhr

Istanbul: Großer Andrang zur Wahl des Bürgermeisters

Istanbul: Für die erneute Neuwahl des Bürgermeisters in der türkischen Metropole sind offenbar extra Zehntausende Bürger aus dem Urlaub zurückgekehrt. Laut dem Geschäftsführer der Fluggesellschaft Turkish Airlines sind wegen des Andrangs 24 zusätzliche Flüge angeboten worden. Ihre Stimmen abgeben dürfen die Bürger Istanbuls nur in der Stadt selbst. Bei der Bürgermeisterwahl Ende März hatte der Kandidat der Oppositionspartei CHP, Imamoglu, knapp gewonnen. Die Abstimmung muss jedoch wiederholt werden, weil die Wahlbehörde das Ergebnis nach Einsprüchen der AKP für ungültig erklärt hatte. Istanbul galt lange als ein Machtzentrum für die islamisch-konservative Regierungspartei AKP von Präsident Erdogan. Die Wahl wird international aufmerksam verfolgt. Unter anderem will eine Delegation des Europarats die Abstimmung beobachten.| 23.06.2019 06:00 Uhr

Kirchentag geht zu Ende

Dortmund: Mit einem Gottesdienst im Stadion des heimischen Fußball-Bundesligisten endet heute der Deutsche Evangelische Kirchentag. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Werft euer Vertrauen nicht weg". Zehntausende Besucher werden erwartet. Kirchentagspräsident Hans Leyendecker wird zu den Anwesenden sprechen. Seit Mittwoch hatten bei dem Treffen mehr als 120.000 Menschen auch über aktuelle politische Themen debattiert. Auch gestern standen noch einmal gesellschaftspolitische Debatten im Fokus - etwa über Rechtsextremismus, Klimaschutz und sexuellen Missbrauch.| 23.06.2019 06:00 Uhr