NDR Info Nachrichten vom 05.06.2019:

Bremen: Grünen-Spitze für Rot-Grün-Rot

Bremen: Anderthalb Wochen nach der Bürgerschaftswahl in der Hansestadt hat sich der Landesvorstand der Grünen dafür ausgesprochen, Koalitionsverhandlungen mit der SPD und den Linken aufzunehmen. Das teilte der Grünen-Vorsitzende in Bremen, Kuhn, am Abend mit. Morgen soll eine Mitgliederversammlung darüber abstimmen. Auch die Linke trifft sich dann zu einem Parteitag. Sollte Rot-Grün-Rot zustandekommen, könnte die SPD trotz der großen Stimmenverluste bei der Wahl weiterregieren. Denkbar wäre auch ein Jamaika-Bündnis der Grünen mit CDU und FDP gewesen. Bei der Bürgerschaftswahl war die CDU erstmals stärkste Kraft geworden. Die SPD kam dort erstmals seit mehr als 70 Jahren nur auf Platz zwei vor den Grünen.| 05.06.2019 21:00 Uhr

Dänemark: Sozialdemokraten bei Parlamentswahl vorn

Kopenhagen: Die Dänen haben ein neues Parlament gewählt. Erste Prognosen deuten auf einen Regierungswechsel. Demnach sind die Sozialdemokraten mit mehr als 25 Prozent stärkste Kraft geworden. Die liberale Partei von Regierungschef Rasmussen liegt mit gut 21 Prozent an zweiter Stelle. Die rechtspopulistische Dänische Volkspartei kommt demnach auf etwa zehn Prozent. Bei der vorigen Parlamentswahl hatte sie noch doppelt so viele Stimmen erhalten. Beherrschende Themen des Wahlkampfes waren unter anderem der Klimaschutz und die Einwanderungspolitik.| 05.06.2019 21:00 Uhr