NDR Info Nachrichten vom 27.05.2019:

Parteien analysieren Wahlergebnisse

Berlin: Nach der Europawahl analysieren die Parteien ihr jeweiliges Abschneiden. Die SPD hat ihre für den späten Vormittag geplante Pressekonferenz um mehr als zwei Stunden nach hinten verschoben. Zuvor wird jetzt der Parteivorstand tagen. Die SPD hatte deutliche Verluste hinnehmen müssen. Generalsekretär Klingbeil wies Forderungen nach einem Austausch von SPD-Chefin Nahles dennoch zurück. Auf NDR Info sagte Klingbeil, in der Vergangenheit hätten Personalwechsel nicht unbedingt dazu geführt, dass die Partei stärker geworden sei. Wichtig sei jetzt, Klimaschutz und Digitalisierung als wichtige Zukunftsthemen zu begreifen. Auch die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer räumte Fehler im Wahlkampf ein, beim Klimaschutz und beim Umgang mit sozialen Medien habe die Union Defizite. Laut dem bisherigen Ergebnis bleibt die Union trotz Verlusten stärkste Kraft. Die Grünen konnten ihren Stimmenanteil fast verdoppeln und landen nach dem bisherigen Ergebnis auf Platz zwei. Der Grünen-Vorsitzende Habeck führt den Erfolg vor allem darauf zurück, dass die Klimafrage erstmals bundesweit eine dominante Rolle gespielt habe. AfD und FDP konnten ebenfalls zulegen, die Linke verlor an Zustimmung.| 27.05.2019 10:15 Uhr

Österreichs Kanzler Kurz vor Abwahl

Wien: Österreichs Kanzler Kurz droht die Abwahl. Das Parlament wird heute Mittag voraussichtlich über zwei Misstrauensanträge abstimmen. Österreichs Sozialdemokraten wollen erreichen, dass die gesamte Regierung abgewählt wird. Die rechte FPÖ kündigte inzwischen an, einem solchen Antrag wohl zuzustimmen. Gemeinsam hätten SPÖ und FPÖ eine deutliche Mehrheit im Parlament. Auch die Liste "Jetzt" hat eine Misstrauensabstimmung gegen Kurz beantragt. Nach der Veröffentlichung des sogenannten Ibiza-Videos mit Ex-FPÖ-Chef Strache war die Regierungskoalition in Wien auseinandergebrochen.| 27.05.2019 10:15 Uhr

Suche nach Regierungspartnern in Bremen

Bremen: In der Hansestadt suchen SPD und CDU nach Partnern für eine Regierungsbildung. Der Spitzenkandidat der CDU, Meyer-Heder, hofft auf ein Jamaika-Bündnis mit Grünen und FDP. In der Verkehrs- und Umweltpolitik hätten Christdemokraten und Grüne ähnliche Ideen, meinte Meyer-Heder. Auch CDU und FDP seien sehr nah beieinander. Die Bremer SPD-Landesvorsitzende Aulepp äußerte Sympathien für eine Koalition mit Grünen und Linken. Die Linkspartei in der Hansestadt sei realistisch und pragmatisch, so Aulepp Bei der Bürgerschaftswahl ist die CDU nach letzter Hochrechnung mit 24,8 Prozent der Stimmen stärkste Partei geworden knapp vor der SPD mit 23,9.| 27.05.2019 10:15 Uhr

Gehen Fiat-Chrysler und Renault zusammen ?

Turin: Der Autokonzern Fiat-Chrysler hat dem französischen Konkurrenten Renault eine Fusion vorgeschlagen. Der Verwaltungsrat von Renault wird heute zusammenkommen, um das Angebot zu prüfen. Das Unternehmen ist bereits mit den japanischen Herstellern Nissan und Mitsubishi eng verbunden. Bei einem Zusammenschluss mit Fiat-Chrysler würde einer der größten Autokonzerne der Welt entstehen.| 27.05.2019 10:15 Uhr

A7 nach LKW-Unfall bei Walsrode gesperrt

Bad Fallingbostel: Auf der Autobahn 7 hat sich vor dem Dreieck Walsrode ein schwerer LKW-Unfall ereignet. Laut Autobahnpolizei hat ein Lastwagen zwischen Bad Fallingbostel und dem Dreieck Walsrode im Baustellenbereich die Mittelleitplanke durchbrochen. Insgesamt sind demnach etwa 25 weitere Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt. Sie fuhren zum Teil auf die Unglücksstelle auf oder wurden durch Fahrzeugteile beschädigt. Mindestens eine Person wurde bei dem Unfall schwer verletzt.| 27.05.2019 10:15 Uhr