NDR Info Nachrichten vom 18.05.2019:

Österreich: Vizekanzler Strache vor dem Aus

Wien: In Österreich steht Vizekanzler und FPÖ-Chef Strache offenbar vor dem Aus. Aus Regierungskreisen heißt es, dass Bundeskanzler Kurz eine weitere Zusammenarbeit mit Strache ausschließe. Ob damit auch die Koalition aus konservativer ÖVP und der rechten FPÖ aufgekündigt wird, ist unklar. Nach Informationen unseres Korrespondenten treffen sich Kurz und Strache am frühen Mittag im Wiener Kanzleramt. Danach wollen sich beide an die Öffentlichkeit wenden. Hintergrund ist ein heimlich gedrehtes Video aus dem Jahr 2017, das gestern veröffentlicht wurde. Darauf ist zu sehen, wie Strache einer angeblichen russischen Investorin staatliche Aufträge als Gegenleistung für Wahlkampfhilfe anbietet.| 18.05.2019 09:45 Uhr

Debatte über Kopftuch an Grundschulen in Deutschland

Berlin: Nach dem Kopftuchverbot an Grundschulen in Österreich wird die Debatte auch in Deutschland lauter. CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer findet es nach eigenen Angaben richtig, dass über das Thema diskutiert wird. Sie sagte der "Funke-Mediengruppe", Kopftücher im Kindergarten und in der Grundschule hätten mit Religionsfreiheit nichts zu tun. Dieser Ansicht seien auch viele Muslime. Bundesjustizministerin Barley von der SPD äußerte sich dagegen skeptisch. Sie sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", sie habe Zweifel, ob eine Verbotsdebatte helfe. Mädchen müssten stattdessen darin gestärkt werden, zu selbstbewussten und unabhängigen Frauen heranzuwachsen, so Barley.| 18.05.2019 09:45 Uhr

Australien: Parlamentswahl kurz vor dem Ende

Canberra: In Australien geht die Parlamentswahl zu Ende. Um 10 Uhr unserer Zeit schließen die Wahllokale, danach soll es erste Prognosen geben. Laut Umfragen zeichnet sich sich ein knappes Rennen ab. Die sozialdemokratische Labour-Partei wird hauchdünn vor den regierenden Konservativen von Premierminister Morrison gesehen. Ein zentrales Thema im australischen Wahlkampf war der Klimaschutz. Das Land hatte in jüngster Zeit mit schweren Überschwemmungen, Waldbränden und Dürren zu kämpfen. In Australien besteht Wahlpflicht. Wer ohne wichtigen Grund nicht zur Abstimmung geht, muss eine Geldstrafe in Höhe von rund 12 Euro zahlen.| 18.05.2019 09:45 Uhr

Endspurt im Europa-Wahlkampf

Zagreb: Eine Woche vor der Europawahl läuft die Schlussphase des Wahlkampfes. Bundeskanzlerin Merkel wirbt in Kroatien um Stimmen für die Europäische Volkspartei EVP, zu der auch CDU und CSU gehören. Sie tritt in der Hauptstadt Zagreb gemeinsam mit EVP-Spitzenkandidat Weber auf. Rechte Parteien aus ganz Europa versammeln sich heute in Italien. Bei der Veranstaltung auf dem Mailänder Domplatz werden der italienische Innenmininister und Lega-Chef Salvini, die französische Nationalistin Le Pen und AfD-Chef Meuthen erwartet. Auch die Grünen treffen sich heute und wollen auf einem Parteitag in Berlin ihre wichtigsten Forderungen für Europa beschließen.| 18.05.2019 09:45 Uhr