NDR Info Nachrichten vom 11.05.2019:

Bundesliga: Hannover und Nürnberg steigen ab

Hannover: In der Fußball-Bundesliga stehen Hannover 96 und der 1. FC Nürnberg als Absteiger fest. Hannover gewann zwar am vorletzten Spieltag gegen den FC Freiburg mit 3:0, kann den VfB Stuttgart auf dem Relegationsplatz Platz 16 aber nicht mehr erreichen. Ebenso Nürnberg, die Mannschaft verlor gegen Borussia Mönchengladbach mit 0:4. Stuttgart bezwang den VfL Wolfsburg mit 3:0. Das Rennen um die Meisterschaft ist weiter offen. Bayern München kam in Leipzig nicht über ein 0:0 hinaus und ließ damit die Chance auf den vorzeitigen Titelgewinn aus. Borussia Dortmund verkürzte den Rückstand auf die Münchner durch einen 3:2 Sieg gegen Fortuna Düsseldorf auf zwei Punkte. Die weiteren Ergebnisse: Hoffenheim - Bremen 0:1 Leverkusen - Schalke 1:1 und Augsburg - Hertha BSC 3:4| 11.05.2019 23:00 Uhr

Thyssen: Betriebsbedingte Kündigungen Ausnahme

Essen: Der geplante Stellenabbau bei Thyssenkrupp soll nach einer Vereinbarung zwischen Vorstand und Arbeitnehmervetretern weitgehend ohne betriebsbedingte Kündigungen umgesetzt werden. Der stellvertretende Aufsichtsratschef Grolms von der IG Metall sagte der Nachrichtenagentur Reuters, die heute getroffene Übereinkunft bestimme die Spielregeln für den Konzernumbau. Das gebe den Beschäftigten Sicherheit. Betriebsbedingte Kündigungen seien nur in Ausnahmefällen möglich. Ähnlich äußerte sich Personalvorstand Burkhard auf Twitter. Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff hatte gestern die geplante Fusion mit dem indischen Konzern Tata Steel abgesagt und will sich jetzt neu aufstellen. Geplant ist unter anderem ein Börsengang der Aufzugs-Sparte. Im Zuge der Neuausrichtung sollen weltweit 6.000 Arbeitsplätze abgebaut werden, davon etwa 4.000 in Deutschland.| 11.05.2019 23:00 Uhr