NDR Info Nachrichten vom 07.05.2019:

Auch Porsche muss Strafe wegen Abgas-Skandals zahlen

Stuttgart: Auch Porsche muss wegen der Abgas-Manipulationen bei Diesel-Fahrzeugen ein Bußgeld zahlen. Die Staatsanwaltschaft verhängte eine Strafe von 535 Millionen Euro. Zur Begründung heißt es, eine Porsche Entwicklungsabteilung habe ihre Aufsichtspflicht fahrlässig verletzt. Fahrzeuge mit V6 und V8 Diesel-Motoren hätten nicht den Abgasvorschriften entsprochen. Nach Angaben der Behörde hat Porsche das Bußgeld akzeptiert. Auch gegen VW und Audi waren bereits Strafen verhängt worden.| 07.05.2019 16:45 Uhr

Wahlwiederholung in Istanbul - Kritik in EU

Istanbul: Die Annullierung der Bürgermeisterwahl in der türkischen Stadt ist im In- und Ausland kritisiert worden. Der Sieger der Wahl, Ekrem Imamoglu, sprach von Verrat. Er wird bei der für Juni angesetzten neuen Abstimmung wieder antreten. Imamoglu hatte die Wahl im März mit einem hauchdünnen Vorsprung von 13.000 Stimmen vor dem Kandidaten der Regierungspartei AKP, Yildirim gewonnen. Die Europäische Union verlangte von der Türkei eine ausführlich Begründung dafür, dass die Abstimmung wiederholt wird. Bundespräsident Steinmeier zeigte sich besorgt über die Situation, Außenminiser Maas nannte die Entscheidung der Wahlkommission nicht nachvollziehbar. Österreichs Bundeskanzler Kurz verlangte den Abbruch der EU-Beitrittsgespräche.| 07.05.2019 16:45 Uhr

London will an EU-Wahl teilnehmen

London: Großbritannien nimmt auf jeden Fall an der Europawahl teil. Das hat Vize-Regierungschef Lidington erklärt. Selbst im Falle einer Einigung beim Brexit sei die Zeit zu knapp, um die verschiedenen Schriftstücke zu einem solchen Abkommen vor der Wahl am 23. Mai ratifizieren zu können.| 07.05.2019 16:45 Uhr