NDR Info Nachrichten vom 29.04.2019:

Sozialdemokraten gewinnen Wahl in Spanien

Madrid: In Spanien haben die Sozialdemokraten von Ministerpräsident Sanchez die Parlamentswahl gewonnen. Die PSOE kommt nach Auszählung fast aller Wahlkreise auf knapp 29 Prozent der Stimmen, ihr möglicher Koalitionspartner, die Linkspartei Podemos, auf 14 Prozent. Die beiden verpassten damit die absolute Mehrheit. Die konservative Volkspartei PP musste starke Verluste hinnehmen und liegt bei etwa 17 Prozent, die Liberalen bei 16 Prozent. Die rechtsextreme Vox kommt auf knapp 11 Prozent und zieht erstmals ins Parlament ein. Spanien steht damit vor einer schwierigen Regierungsbildung.| 29.04.2019 01:00 Uhr

Weltweite Rüstungsausgaben steigen weiter

Stockholm: Die weltweiten Militärausgaben sind zum zweiten Mal in Folge gestiegen. Das geht aus dem aktuellen Bericht des Internationalen Instituts für Friedensforschung in Stockholm hervor. Danach wurden im vergangenen Jahr weltweit eine Billion 630 Milliarden Euro für Rüstungsgüter ausgegeben. Das sind 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr und so viel wie seit 30 Jahren nicht mehr. Unangefochtener Spitzenreiter bleiben die USA. Auf sie entfallen mehr als ein Drittel der globalen Militärausgaben. Auf den Plätzen 2 und 3 kommen mit Abstand China und Saudi-Arabien. Deutschland liegt inzwischen im weltweiten Vergleich auf dem 8. Platz vor Japan.| 29.04.2019 01:00 Uhr