NDR Info Nachrichten vom 27.03.2019:

EU schränkt Marineeinsatz vor libyscher Küste ein

Brüssel: Die EU will die Marinemission "Sophia" zur Bekämpfung von Schlepperbanden vor der libyschen Küste einschränken. Wie mehrere Nachrichtenagenturen berichten, werden die beiden letzten noch eingesetzten Schiffe abgezogen. Im Gegenzug ist eine stärkere Überwachung des Seegebiets aus der Luft vorgesehen. Die Regelung soll zunächst für sechs Monate gelten sofern bis heute Mittag kein Mitgliedsland Einspruch erhebt. Die Ausbildung der libyschen Küstenwache wird fortgesetzt. Hintergrund ist ein Streit über die Verteilung von Flüchtlingen. Die Regierung in Rom fordert, dass nicht mehr alle durch die Mission geretteten Menschen im Mittelmeer automatisch nach Italien gebracht werden. In den vergangenen drei Jahren wurden knapp 50.000 Flüchtlinge aus Seenot gerettet.| 27.03.2019 06:15 Uhr

Rostocker Innenstadt wird evakuiert

Rostock: Die Innenstadt wird heute früh wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg komplett geräumt. Bis zu 10.000 Bewohner müssen das Gebiet bis 8 Uhr verlassen haben. Als Notunterkunft steht die Rostocker Stadthalle in der Nähe des Hauptbahnhofs zur Verfügung. Von 7 Uhr 30 an ist keine Einfahrt in das Sperrgebiet mehr möglich. Schüler aus drei betroffenen Grundschulen werden in anderen Schulen außerhalb der Sicherheitszone untergebracht. Die Bombe war am Montag bei Bauarbeiten auf einem Areal am Rosengarten entdeckt worden.| 27.03.2019 06:15 Uhr

EU-Parlament will Einwegplastik verbieten

Straßburg: Das Europaparlament stimmt heute abschließend darüber ab, ob Einwegprodukte aus Plastik verboten werden. Produkte wie Strohhalme, Wattestäbchen oder Plastikbesteck sollen ab 2021 nicht mehr verkauft werden dürfen. Artikel mit einem gewissen Kunststoffgehalt wie beispielsweise Feuchttücher müssen gekennzeichnet werden. Die Regelung soll dazu beitragen, den Plastikmüll in den Weltmeeren einzudämmen. Geplant ist auch, dass Plastikflaschen zu mindestens einem Viertel aus recyceltem Material bestehen müssen. Auf diese Regelungen hatten sich Unterhändler der EU-Institutionen im Dezember geeinigt.| 27.03.2019 06:15 Uhr

Israel fliegt Angriffe nach Raketenbeschuss

Tel Aviv: Aus dem Gazastreifen heraus ist erneut eine Rakete auf israelisches Territorium abgefeuert worden. Nach Angaben eines israelischen Polizeisprechers wurde das Geschoss von der Raketenabwehr abgefangen. Israel reagierte mit Luftangriffen im Gazastreifen. Dabei sind nach Darstellung der Armee mehrere Einrichtungen der Palästinenserorganisation Hamas getroffen worden. Bemühungen Ägyptens, eine Waffenruhe zwischen beiden Seiten zu vermitteln, sind damit zumindest vorerst gescheitert.| 27.03.2019 06:15 Uhr

Kongress kann Trumps Veto nicht überstimmen

Washington: In den USA sind die Demokraten mit dem Versuch gescheitert, ein Ende des von Präsident Trump verhängten Notstands an der Grenze zu Mexiko zu erzwingen. Bei einer Abstimmung im Repräsentantenhaus wurde die notwendige Zweidrittelmehrheit verfehlt, mit der ein Veto des Präsidenten hätte überstimmt werden können. Durch die Ausrufung des Notstands kann Trump auf zusätzliche Gelder zurückgreifen, um den Bau einer Grenzmauer zu finanzieren. Der Kongress hatte geforderte Milliardenbeträge im Februar verweigert.| 27.03.2019 06:15 Uhr