NDR Info Nachrichten vom 25.09.2021:

Wahlkampfendspurt einen Tag vor der Bundestagswahl

Einen Tag vor der Bundestagswahl werben die Parteien noch ein letztes Mal um die Stimmen der Wählerinnen und Wähler. Für die Union treten Kanzlerkandidat Laschet und Bundeskanzlerin Merkel auf einer Kundgebung in Aachen auf. Für den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten soll der Auftritt mit Merkel ein Heimspiel werden. Die Wahlkampfveranstaltung heute Mittag findet im Stadtteil Burtscheid statt, wo Laschet wohnt. Auch SPD-Kanzlerkandidat Scholz ist noch einmal unterwegs - in seinem Wahlkreis Potsdam, wo er Bürgerfragen beantworten will. Scholz bewirbt sich dort um ein Direktmandat ebenso wie die Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock. Die Grünen hatten ihren Wahlkampf bereits gestern mit einer Schlussveranstaltung in Düsseldorf beendet. Die FDP mit Parteichef Lindner wirbt heute noch einmal um Stimmen auf Kundgebungen in Köln und Düsseldorf. Und weitere Schlusskundgebungen gibt es auch noch von den Linken in Cottbus und Potsdam sowie von der AfD in Karlsruhe. | 25.09.2021 12:00 Uhr

Regierungsplan: Künftig Maskenpflicht im Verbandkasten

Im eigenen Auto sollen künftig Masken an Bord sein müssen. Das Bundesverkehrsministerium plant eine entsprechende Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung. Danach müssen auch nach der Pandemie zwei Schutzmasken im Verbandkasten sein. Die Verpflichtung soll nicht nur für Autos, sondern auch für Lastwagen und Busse gelten. Der Bundesverband Medizintechnologie hatte die Änderung vorgeschlagen. Wann die Änderung in Kraft treten soll, ist noch unklar. | 25.09.2021 12:00 Uhr

DIHK: Situation auf dem Ausbildungsmarkt stabilisiert sich

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sieht Anzeichen für eine Verbesserung der Lage am Ausbildungsmarkt. Wie DIHK-Präsident Adrian der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte, haben sich die Vertragszahlen stabilisiert. Demnach registrierten die Industrie- und Handelskammern bis Ende August 2021 bundesweit 236.500 neue Ausbildungsverträge - etwa ein Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Im Bereich Industrie, Handel und Dienstleistungen sind nach DIHK-Angaben aber derzeit noch rund 5.000 Lehrstellen frei. | 25.09.2021 12:00 Uhr

Stiko-Chef Mertens kritisiert Verlauf der Impfkampagne

Der Chef der Ständigen Impfkommission, Mertens, hat den Verlauf der Corona-Impfkampagne in Deutschland kritisiert. Mertens mahnte im Bayerischen Rundfunk, speziell bei den unter 60-Jährigen sei die Anzahl der Immunisierungen noch zu gering. Dabei sei diese Altersgruppe entscheidend für den weiteren Fortgang der Pandemie. Nun müsse man versuchen, die Impf-Unwilligen zu überzeugen. Der Blick ins Nachbarland Italien zeige, dass auch Restriktionen dazu führen können, dass Menschen sich impfen lassen, so Mertens.| 25.09.2021 12:00 Uhr

RKI: Corona-Neuinfektionen weiter rückläufig

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland geht weiter zurück. Das Robert-Koch-Institut registrierte binnen 24 Stunden etwa 7.200 neue Fälle. Vor einer Woche hatte der Wert bei gut 8.900 gelegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 60,6 gesunken. Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche gibt das RKI mit 1,58 an. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit bei mehr als 15.| 25.09.2021 12:00 Uhr

Huawei-Finanzdirektorin Meng ist frei

Die von den USA angeklagte Finanzdirektorin des Huawei-Konzerns, Meng, ist auf freiem Fuß. Bei einer Gerichtsanhörung in Vancouver beendete eine kanadische Richterin das Auslieferungsverfahren gegen Meng. Sie ordnete außerdem an, die Haftauflagen aufzuheben. Meng hatte zuvor eine Einigung mit der US-Justiz erzielt. Die Huawei-Finanzdirektorin war 2018 auf Betreiben der USA bei einer Zwischenlandung in Kanada festgesetzt worden. Die US-Justiz wirft ihr Bankenbetrug vor und verlangte ihre Auslieferung. Nach Mengs Freilassung sind nach Angaben des kanadischen Premiers Trudeau in China zwei Kanadier aus der Haft entlassen worden. Die beiden Geschäftsleute waren 2018 direkt nach Mengs Festnahme in Gewahrsam genommen worden. | 25.09.2021 12:00 Uhr

Weiter Probleme am Hbf Wolfsburg

Rund um den Hauptbahnhof in Wolfsburg gibt es weiter Probleme im Bahnverkehr. Grund ist der Rangier-Unfall beim Bahnunternehmen "Enno". Dadurch sind auch Oberleitungen beschädigt. Deshalb können keine Züge den Bahnhof in Wolfsburg anfahren. Fernzüge werden umgeleitet und Regionalzüge durch Busse ersetzt. Laut Bahn kann es noch einige Tage dauern, bis alles wieder normal läuft. | 25.09.2021 12:00 Uhr

Das Wetter in Norddeutschland

Nachmittags wechselnd bewölkt, gebietsweise etwas Sprühregen, im Verlauf auch Auflockerungen mit Sonne. Höchstwerte 18 bis 22 Grad. Morgen heiter bis wolkig und meist trocken. Maximal 18 bis 24 Grad. Am Montag Wechsel von Sonne und Regen, 19 bis 22 Grad. Am Dienstag trocken und zeitweise sonnig, 16 bis 19 Grad. | 25.09.2021 12:00 Uhr