Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Wir stehen zu unseren Fehlern! Transparent macht sie der NDR schon seit Langem. Dies geschieht vor allem dort, wo sie passiert sind - direkt unter den Online-Beiträgen als Hinweis der Redaktion gekennzeichnet, manchmal auch direkt bei einem User-Kommentar, wenn dieser uns auf einen Fehler aufmerksam gemacht hat. Um es noch klarer zu machen, gibt es diese Seite. Sie listet die Beiträge auf, in denen Korrekturen vorgenommen wurden. So können Sie, die Benutzerinnen und Benutzer, sich noch besser orientieren.

Harzer Käse darf nicht mehr "Harzer Käse" heißen

17.01.2020 15:21 Uhr

Hinweis der Redaktion: Da in den Kommentaren mehrfach darauf hingewiesen wird, dass der Artikel fehlerhaft sei, werden wir dem nachgehen und zeitnah gegebenenfalls eine korrigierte Fassung veröffentlichen. Wir danken für das Interesse an dem Beitrag und die Kommentare!

Zahl der Baugenehmigungen steigt deutlich

16.01.2020 12:17 Uhr

Wir hatten in dem Artikel zwischenzeitlich von 12.150 Baugenehmigungen gesprochen, es sind aber 12.715. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen

Land will ältere Lehrer entlasten

16.01.2020 09:43 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, Lehrer ab dem Alter von 63 Jahren sollen noch eine Stunde weniger unterrichten müssen. Inzwischen hat das Bildungsministerium seine Angaben korrigiert. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.

Schapen: Leichensuche nach 62 Jahren

15.01.2020 13:49 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrages ist uns ein Fehler unterlaufen. Der im Text erwähnte jungen Mannes ist nicht vor 57 Jahren verschwunden, sondern bereits vor 62 Jahren. Die Redaktion bittet für diesen Fehler um Entschuldigung.

Hass im Netz: Forderung nach Klarnamen wird lauter

13.01.2020 17:50 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version hieß es, Estorfs Bürgermeister Arnd Focke sei am Telefon beschimpft worden. Richtig ist, dass ihn Beschimpfungen auf Zetteln im Briefkasten erreichten und er nächtliche Telefonanrufe nicht angenommen hatte. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen!

Kreuzfahrtboom: Das Geschäft mit Leserreisen

13.01.2020 16:32 Uhr

Anmerkung der Redaktion: Wir haben nach einem Hinweis des "Hamburger Abendblattes" einige Bilder im Beitrag ausgetauscht, die in einem anderen Zusammenhang entstanden sind. Wir bitten den Irrtum zu entschuldigen.

Legte Feuerwehrmann Brände im Herzogtum Lauenburg?

13.01.2020 15:09 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels haben wir geschrieben, dass der Angeklagte seit Mai 2018 Mitglied der Feuerwehr gewesen ist. Das stimmte nicht. Er war von Mai 2017 bis November 2018 Mitglied. Wir haben den Fehler korrigiert.

Tanja Kreil: Pionierin für Frauen in der Truppe

11.01.2020 07:04 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass der entsprechende Paragraph des Grundgesetzes rechtswidrig sei. Das ist natürlich falsch. Das Grundgesetz ist in Artikel unterteilt, nicht in Paragraphen. Die Redaktion bittet, diesen Fehler zu entschuldigen.

Umfrage in Hamburg: SPD und Grüne gleichauf

10.01.2020 15:53 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels haben wir einen Fehler in der Grafik "Gewinne und Verluste im Vergleich zur Bürgerschaftswahl 2015" gemacht. Die AfD hat 0,9 Prozentpunkte gewonnen und nicht verloren. Wir bitten für diesen Fehler um Entschuldigung.

Wahl-Umfrage: Grüne Freude, roter Kampfgeist

10.01.2020 15:23 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels haben wir einen Fehler in der Grafik "Gewinne und Verluste im Vergleich zur Bürgerschaftswahl 2015" gemacht. Die AfD hat 0,9 Prozentpunkte gewonnen und nicht verloren. Wir bitten für diesen Fehler um Entschuldigung.

NDR Info im Dialog

Reden wir darüber! Wenn uns Fehler unterlaufen, nennen wir sie in der Rubrik "NDR Info im Dialog" und stellen sie richtig. Wir gehen auch auf Kritik von Hörerinnen und Hörern ein. mehr