Zwischen Hamburg und Haiti

Klondike - Goldsuche in Alaska

Sonntag, 24. Oktober 2021, 09:34 bis 10:00 Uhr, NDR Info

Eine Sendung von Peter Kaiser

Vor rund 120 Jahren erlebte die nordwestliche Bergregion in Kanada hin zur Grenze zu Alaska einen bis heute legendären Goldrausch. Bis heute wurden im "Klondike-Goldrush" über 570 Tonnen Gold aus dem Nebenfluss des Yukon-River gewaschen. Und noch heute wird am Klondike nach dem begehrten Edelmetall gesucht.

Werden die "Miner", die Goldgräber, fündig, verspielten sie ihren Fund wie vor 120 Jahren noch heute im ältesten Saloon Kanadas in Dawson City. Dazu spielen die Damen der "Diamond Tooth Gerties"-Tanztruppe auf zu Jaques Offenbachs Cancan-Musik, oder man trinkt den "Soutoe-Cocktail", einen in Whiskey eingelegten menschlichen Zeh. Ganz so wie Jack London, der hier ebenso einmal nach Gold suchte.

Musik in der Sendung

Ensemble: North for the Gold (David Woodhead)
Ensemble: Chien du bois 2 (David Woodhead)
Ensemble: Against the grain (Paul Rawson, Paul Sandrone)
Superstrings: Alone in the desert
John Paricelli: Autum Afternoon (Duett)
Ensemble: It's the by 1 (Traditional Neufundland)

Weitere Informationen
Blick von der Küste auf einen Fjord. © NDR/nonfictionplanet/Ralf Biehler

Alaska - auf der Wasserstraße der Goldgräber

Alaska beeindruckt mit spektakulären Landschaften aus Gletschern, Fjorden und dicht bewaldeten Inseln. mehr

Mehr Nachrichten

In Grevesmühlen demonstrierten vor der Sondersitzung des Kreistags rund 700 Menschen gegen ein geplantes Flüchtlings-Containerdorf in Upahl. © NDR

Proteste gegen Flüchtlingsunterkünfte: Pegel verurteilt "Eskalation"

Meinungs- und Demonstrationsfreiheit seien zentrale Grundrechte, so der Innenminister. Es sei aber nicht hinnehmbar, wenn Rechtsextreme versuchten, solche Veranstaltungen zu okkupieren. mehr