Zwischen Hamburg und Haiti

Inselkette für Aussteiger und Genießer

Montag, 01. Juni 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr, NDR Info

Eine Sendung von Mareike Aden

Lange Zeit waren die Florida Keys nur über den Wasserweg zugänglich. Der Geschäftsmann Henry Flaggler wollte das ändern und ließ von 1905 an die größeren Inseln durch mehrere Eisenbahnbrücken verbinden - ein teures, kompliziertes Unterfangen. Es trieb ihn fast in den Ruin. Schon wenige Jahre nach der Inbetriebnahme der Strecke wurden 1935 bei einem schweren Hurrikan weite Teile der Brücken zerstört. Auf ihren Stümpfen entstand später jene Schnellstraße, die bis heute die Inseln verbindet. Die Gesamtlänge des sogenannten Overseas-Highways, der durch die Florida Keys führt: mehr als 180 Kilometer. Auf diesen Eilanden haben sich viele eigenwillige Menschen angesiedelt: Naturschützer, Künstler und Schriftsteller, die den Wirbelstürmen trotzen.

Florida Keys - liberale Ecke der USA

Die Florida Keys gelten als eine der liberalsten Ecken der USA. Vor allem Key West, die 25.000 Einwohner-Stadt ganz im Süden der Inselkette, zieht seit jeher Aussteiger und Exzentriker an. An der Duval-Street reihen sich Cafés, Bars, Souvenirläden und kleine Galerien aneinander. In der Bar "Captain Tony's" hängen Banknoten aus der ganzen Welt und Schwarz-Weiß-Fotos von Ernest Hemingway. Der wohnte von 1931 bis 1939 in Key West - schrieb und trank vor allem viel. Ein paar Hundert Meter weiter, in einem kleinen Eckhaus, lebte Tennessee Williams - bekannt für Werke wie "Endstation Sehnsucht" und "Die Katze auf dem heißen Blechdach".

Hinweis: Die Reportage ist vor der Corona-Krise entstanden.

Weitere Informationen
Bahia Honda Eisenbahnbrücke. Bis zu einem schweren Hurrikan 1935 waren die Florida Keys nur mit einer Eisenbahnstrecke verbunden. © NDR/Till Lehmann

300 Tage Sonne im Jahr

Florida trägt zu Recht den Namen Sunshine State (Sonnenscheinstaat). Im südlichsten Teil der USA scheint die Sonne an fast 300 Tagen im Jahr. Fotos: Till Lehmann Bildergalerie

Musik in der Sendung

Robert Greenidge: One Particular Harbour
Jack Johnson: Belle
Herb Ohta, Sr.; Ohta San: Song For Anna
The Firehouse Five Plus Two: Fireman's Lament
Cook, Phil; Meath, Amelia; Vernon, Justin: Ain't It Sweet
Zac Brown Band: Island Song
Village People: Key West

Mehr Nachrichten

Besucher eines Cafés warten im Hamburger Schanzenviertel auf eine Bedienung. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Corona-News-Ticker: Hamburg lockert weitere Beschränkungen

Ab morgen dürfen sich zehn Personen verschiedener Haushalte treffen. Auch für die Gastronomie gibt es Lockerungen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr