Zwischen Hamburg und Haiti

Kann sterben schön sein?

Sonntag, 20. Juni 2021, 09:34 bis 10:00 Uhr, NDR Info

Von Anja Steinbuch und Michael Marek

Was haben Präsident John F. Kennedy, Schriftsteller Dashiell Hammett und Boxer Joe Louis gemeinsam? Sie liegen begraben auf dem berühmtesten Soldatenfriedhof der USA - in Arlington vor den Toren Washington DC. Hier haben über 420.000 US-Amerikaner ihre letzte Ruhestätte gefunden. Und es werden täglich mehr.

Internationale Konflikte und Terroranschläge sorgen für Nachschub. Millionen Besucher aus aller Welt kommen jährlich hierher, wenn gerade keine Pandemie ist. Für viele US-Amerikaner stellt Arlington ein Heiligtum dar, seine Geschichte kennen nur wenige. Anja Steinbuch und Michael Marek waren auf dem Nationalfriedhof.

Musik in der Sendung

Trace Adkins: Arlington
Filmmusik von John Williams: "JFK - Tatort Dallas" (Main title)
Jerry Douglas: American Tune

 

Weitere Informationen
Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov
14 Min

Der Friedhof der Nation

Am 15. Juni 1864 wurde Arlington zum Nationalfriedhof der USA erklärt. Fast 300.000 gefallene Soldaten und verdiente Veteranen sind dort bis heute bestattet worden. 14 Min

Mehr Nachrichten

Zahlreiche Menschen laufen bei der Kieler Woche 2022 auf der Kiellinie © Imago

Kieler Woche: Drei Millionen Besucher feiern friedlich

Stadt und Polizei haben eine positive Abschlussbilanz gezogen. 2019 hatte es zuletzt eine Kieler Woche in dieser Größenordnung gegeben. mehr