Zwischen Hamburg und Haiti

Bangkok in Zeiten von Corona

Sonntag, 27. Juni 2021, 09:34 bis 10:00 Uhr, NDR Info

Von Ernst-Marcus Thomas

Stadtautobahn von Bangkok bei Nacht.
Bei Nacht zeigt sich besonders eindrucksvoll, wie der Verkehr durch die Metropole Bangkok fließt.

Die Millionenmetropole Bangkok als ruhig und beschaulich zu bezeichnen, darauf wäre vor Ausbruch der Corona-Pandemie wohl niemand gekommen. Seit über zehn Jahren reist unser Reporter Ernst-Marcus Thomas nun schon regelmäßig in die thailändische Hauptstadt, aber dieses Mal erkennt er seine Lieblingsstadt nicht wieder. Bangkok ist aktuell zwar nicht im Lockdown, aber trotzdem hat sich das Gesicht der Stadt massiv verändert.

"Haiti"-Reporter Ernst-Marcus Thomas interviewt eine Köchin in Bangkok auf der berühmt-berüchtigten sündigen Meile "Soi Cowboy" © NDR Foto: Ernst-Marcus Thomas
Auf der berühmt-berüchtigten sündigen Meile "Soi Cowboy", die zur Garmeile geworden ist, trifft NDR Reporter Ernst-Marcus Thomas auf eine Köchin.

Auch an Stellen, an denen sich das früher niemand hätte vorstellen können: Auf der berühmt-berüchtigten sündigen Meile "Soi Cowboy" hat die Regierung das Rotlicht schon vor einer ganzen Weile ausgeknipst. Stattdessen kommen Büroangestellte jetzt tagsüber zum Essen in ihrer Mittagspause hierher. Das frühere Amüsierviertel ist jetzt eine Garküche.

Bangkok: eine Stadt kämpft ohne Touristen ums Überleben

Die Menschen im Skytrain Bangkoks sitzen im gebührenden Social Distancing Abstand auseinander © NDR Foto: Ernst-Marcus Thomas
Die Nutzerinnen und Nutzer des Skytrains in Bangkok halten sich ans Social Distancing.

Eigentlich unvorstellbar, aber das ist die neue Realität in Bangkok. Eine ganze Stadt kämpft ohne Touristen ums Überleben. In "Zwischen Hamburg und Haiti" geht es um dieses neue Bangkok, über dem die Wolken immer dunkler werden, dessen Bewohner ihre Freundlichkeit und ihren Humor aber trotzdem (noch) nicht verloren haben.

Schlagwörter zu diesem Artikel

Architektur

Mehr Nachrichten

NDR MV Live Reporterin Heike Becker im Gespräch mit Fischer Sebastian Juhlke. © NDR Foto: Screenshot

Fischsterben bereitet Betrieben am Haff Sorge: "Touristen sind verschreckt"

Von Stornierungen ist dem Landestourismusverband nichts bekannt. Doch Betriebe am Stettiner Haff berichten von ersten Touristen, die vorzeitig abgereist sind. mehr