NDR Info Hintergrund

Machterhalt dank Impfkampagne? - Israel wählt (mal) wieder

Montag, 22. März 2021, 20:33 bis 21:00 Uhr, NDR Info

Premierminister Benjamin Netanjahu hält eine Rede. © dpa picture alliance

Ein Feature von Tim Aßmann, ARD-Studio Tel Aviv

Premierminister Benjamin Netanjahu wird gegen den Coronavirus geimpft. © dpa picture alliance
Premierminister Benjamin Netanjahu (re., Likud-Partei) lässt sich zum Start der Impfkampagne in Israel impfen.

Am Dienstag (23. März) wählt Israel zum vierten Mal in nur zwei Jahren ein neues Parlament. Erneut zeichnet sich ein enger Wahlausgang ab. Umfragen zufolge kommen weder das nationale und streng-religiöse Lager um die Likud-Partei von Langzeitpremier Netanjahu noch die Kräfte des Anti-Netanjahu-Blocks auf eine klare Parlamentsmehrheit.

Das Kalkül ist klar. Eine erfolgreiche Impfkampagne soll Benjamin Netanjahu eine weitere Amtszeit ermöglichen. Doch obwohl Israel zum Impfweltmeister wurde und Netanjahus Likud-Partei voraussichtlich stärkste Kraft werden wird, ist der Machterhalt unsicher. Angesichts der Verweigerungshaltung der Ultraorthodoxen bei der Pandemiebekämpfung, ist die Trennung von Staat und Religion ein wichtiges Wahlkampfthema. Im eigenen rechten politischen Lager sind dem unter Korruptionsanklage stehenden Netanjahu gefährliche Gegner erwachsen. Die könnten eine Koalition über politische Lagergrenzen hinweg bilden und Netanjahu in die Opposition schicken.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/NDR-Info-Hintergrund,sendung1143220.html

Mehr Nachrichten

Ein Mitarbeiter stellt in einem Testzentrum einen Corona-Test in ein Behältnis. © picture alliance/dpa/Rolf Vennenbernd Foto: Rolf Vennenbernd

Corona-News-Ticker: Bundesweit fast 30.000 Neuinfektionen

Das Robert Koch-Institut verzeichnet knapp 8.000 Fälle mehr als gestern. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 160,1. Mehr Corona-News im Ticker. mehr