NDR Info Hintergrund

Wuhan - ein Jahr nach Beginn der Covid-19-Krise

Sonntag, 03. Januar 2021, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Stadtansicht von Wuhan. © NDR

Wuhan ein Jahr nach Beginn der Covid-19-Krise

03.01.2021 | 20:15 Uhr | von Wurzel, Steffen

Vor einem Jahr wurden die ersten Covid-19-Fälle in Wuhan publik. China hatte die Risiken vorher verharmlost. In Wuhan ist die Corona-Krise heute nicht mehr zu spüren.

Zwischen Stolz und Wut
Ein Reportage-Feature von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

Stadtansicht von Wuhan. © NDR
Vor einem Jahr das Zentrum der Pandemie: die chinesische Stadt Wuhan.

Vor einem Jahr, um den Jahreswechsel 2019/2020, wurden in der zentralchinesischen Metropole Wuhan die ersten Covid-19-Fälle publik. Einzelne Infektionsfälle hatte es bereits in den Wochen davor gegeben, doch die chinesischen Behörden versuchten zunächst, die

Öffentlichkeit über Risiken und Gefahren des Virus zu täuschen. Ende Januar 2020 wurden Wuhan und Umgebung vom Rest des Landes schließlich abgeriegelt.

Inzwischen hat China die Pandemie zwar weitgehend unter Kontrolle gebracht. Angesichts steigender Neuinfektionen hat Peking aber seine Corona-Maßnahmen vor Beginn der chinesischen Ferienzeit im Februar verschärft. Alle Stadtbezirke der Hauptstadt wurden aufgefordert, in den "Notfall"-Modus überzugehen und Wohnanlagen mit Neu-Infektionen abzuriegeln.

In der Hauptstadt des chinesischen Landesteils Hubei ist heute kaum noch etwas zu spüren von der Virus-Krise. Steffen Wurzel hat sich in Wuhan umgesehen.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/NDR-Info-Hintergrund,sendung1127660.html

Mehr Nachrichten

Ein Fahrgast mit FFP2-Schutzmaske steigt in eine Bahn ein © dpa Foto: Tobias Hase

Corona-News-Ticker: Alltagsmaske reicht wohl nicht mehr

Der Bund-Länder-Gipfel will offenbar zudem den Lockdown verlängern und mehr Homeoffice ermöglichen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Eine Person geht durch die dunkle Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Regeln: Lockdown wird wohl verlängert

Bund und Länder beraten heute über die Corona-Maßnahmen. Der Lockdown soll verlängert und Maskenpflicht und Homeoffice ausgeweitet werden. mehr

Werftarbeiter stehen vor dem Stapellauf der Fähre "Gardenia Seaways" auf der Werft der Flensburger Schiffbaugesellschaft. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder/dpa

Ex-Werftbeschäftigte vor schwieriger Jobsuche

Die 230 freigesetzten Mitarbeiter der Flensburger Schiffbau Gesellschaft brauchen viel Geduld - schuld ist Corona. mehr

Gestapelte Gastronomie-Stühle in der Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
3 Min

Corona-Maßnahmen: Banges Warten auf die neuen Entscheidungen

Mehrere Maßnahmen sind im Gespräch: Verlängerung des Lockdowns, Ausgangssperre und eine FFP2-Maskenpflicht. 3 Min