NDR Info Hintergrund

Mexikanische Mode - kultureller Ideenklau?

Sonntag, 11. September 2022, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Virginia Balbuena sitzt in einer traditionellen Bluse vor weiteren Blusen. © ARD Foto: Jenny Barke

Ein Feature von Jenny Barke, ARD Studio Mexiko-Stadt

Juan Carlos und Juan Nepo von dem Kollektiv Bii Dauuu gießen eine Flüssigkeit in einen Behälter. © ARD Foto: Jenny Barke
Juan Carlos und Jauan Napo von dem Kollektiv Bii Dauuu sind Spezialisten im Färben von Wolle.

Ethno-Mode liegt im Trend: Hemden, Blusen, Röcke – Kleidungsstücke bestickt oder bedruckt mit floralen Mustern und geometrischen Formen finden sich aktuell in den Kollektionen vieler großer Modefirmen. Dabei bedienen sich die internationalen Unternehmen gerne am Design indigener Gruppen. Sie plagiieren beispielsweise jahrhundertealte Traditionen aus Mexiko - ohne die Kunsthandwerkerinnen am Gewinn zu beteiligen. Doch Mexikos Regierung wehrt sich: Als erstes Land weltweit verbietet ein Gesetz die kulturelle Aneignung indigenen geistigen Eigentums, um die vielfältige Modekunst zu schützen. Und die Einheimischen - meist Frauen – haben Kooperativen gegen die Ausbeutung gegründet.

Mehr Nachrichten

Ein Bagger holt Schlick aus einem Hafenbecken in Hamburg. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken/dpa

Kommentar: Elbvertiefung spaltet die Koalition in Hamburg

SPD und Grüne müssen klären, ob sie noch zusammen regieren wollen und können, meint Dietrich Lehmann in seinem Kommentar. mehr