Familientreffen

Immer erschöpft - hat das System?

Sonntag, 21. August 2022, 07:34 bis 08:00 Uhr, NDR Info

Frau legt ihren Kopf erschöpft auf eine Tischplatte © JoeEsco / Photocase.de Foto: JoeEsco / Photocase.de

"Ich bin immer erschöpft." - Dieser Satz von Nadja war der Ausgangspunkt für diese Folge und eine Diskussion zwischen Boomerin und Millenial. Herausgekommen ist eine Folge über den Preis der Emanzipation, Mental Load und die Frage, warum das "bisschen Haushalt" immer noch an den Frauen hängen bleibt. Aber auch, was sich in den letzten zwanzig Jahren im Frauenleben verändert hat. Der Druck ist grösser geworden, auch der finanzielle, denn ein Einkommen reicht nicht mehr, die "Hausfrauenehe" ist im Aussterben begriffen. Wichtige Expertinnenstimmen kommen zu Wort. Autorin Caroline Rosales erzählt von ihrem Roman "Ein Leben keiner Frau", in dem sie die Anstrengungen für Frauen in der Medienbranche beschreibt. Und die Schweizer Soziologin Franziska Schutzbach hat das Buch geschrieben. "Die Erschöpfung der Frauen - wider die weibliche Verfügbarkeit". Sie plädiert dafür, das Nettsein mal beiseite zu legen. Und natürlich die ständige Selbstoptimierung oder wie sie es nennt - die "pausenlose Ruhelosigkeit".

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/Familientreffen,sendung1285930.html

Mehr Nachrichten

Eine Ärztin hört die Lunge eines kleinen Jungen mit einem Stethoskop ab. © picture alliance / Zoonar Foto: Robert Kneschke

Erkältungswelle bei Kleinkindern bringt Praxen und Kliniken an die Grenzen

Lange Schlangen vor den Kinderarztpraxen, volle Kinderstationen - in Norddeutschland leiden viele Kinder an Atemwegserkrankungen. mehr