NDR Info - Redezeit

Autofreie Innenstadt - Reines Öko-Symbol oder Zukunftsmodell?

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:50 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Ein Auspuff in Nahaufnahme © picture alliance / Zoonar | Patrick Daxenbichler Foto: Patrick Daxenbichler
Eine Visualisierung zeigt ein Konzept für eine autofreie Innenstadt am Jungfernstieg in Hamburg. © Freie und Hansestadt Hamburg
Klimafreundliche Innenstädte wollen viele - aber was gehört dazu?

Autos raus aus dem Innenstadtkern? Diese Frage sorgt vielerorts für erhitze Gemüter. Immer mehr Städte diskutieren, ob eine autofreie oder zumindest autoärmere City eine Lösung ist. Eine Lösung für eine Vielzahl an innerstädtischen Problemen: Staus, Lärm und Schadstoffmangel, Parkplatzmangel - oder generell Platzmangel. In Hannover wurde zuletzt ebenfalls heftig über ein Modellprojekt zur autofreien Innenstadt gestritten. Seit vergangenen Woche sind nun mehrere Straßen im Zentrum gesperrt und „Experimentierräume“ eröffnet - mit Angeboten wie Sport, Kunst oder Kinderspielplätze. Ziel ist laut dem grünen Oberbürgermeister Belit Onay "gemeinsam mit den Hannoveranern und Hannoveranerinnen Ideen für eine moderne City zu entwickeln". Dabei zeigt sich, klimafreundliche, zukunftsweisende Innenstadtkonzepte wollen eigentlich alle: Händler und Gastronomen, Berufspendler, Innenstadtbesucherinnen und -besucher sowie die Anwohnenden. Streit gibt es über die Konzepte.

Ist die autofreie Innenstadt mehr als ein Symbol? Eine echtes Zukunftsmodell? Bringt sie wirklich mehr frische Luft, Raum für Erholung und weniger genervte Anwohnerinnen und Anwohner? Oder verlagert die autofreie Innenstadt das Problem nur auf die Umgebung? Welche Folgen hat eine Reduzierung des Autoverkehrs auf die innenstädtischen Geschäfte und Restaurants? Häufig werden Projekte dieser Art auch von ideologischen Kämpfen überlagert. Kritiker des Konzepts „autofreie/autoarme Innenstadt“ sprechen von einer Anti-Auto-Politik und fordern smartere Lösungen. Welche bieten sich? Was gehört zu einem ganzheitlichen Mobilitätskonzept für Innenstädte? Welchen Interessenausgleich sollte man als Politiker*in hinbekommen? Und wer bekommt den freiwerdenden Platz?

Redezeit-Moderatorin Birgit Langhammer begrüßte als Gäste:

Guido Langemann
IHK, Industrie und Handelskammer Hannover, Abteilungsleiter Handels- und Dienstleistungen

Dr. Sven Uhrhan
Baudezernent der Stadt Oldenburg

Ragnhild Sørensen
Pressesprecherin bei Changing Cities e.V.

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Mehr Nachrichten

Bernd Osterloh sitzt beim VW-Prozess in der Stadthalle Braunschweig. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Zu viel verdient? Osterloh sagt in VW-Untreue-Prozess aus

In Braunschweig geht es um möglicherweise zu hohe Gehälter für Betriebsräte - auch für den Ex-Betriebsratschef selbst. mehr