Dieses von Planet Labs PBC zur Verfügung gestellte Satellitenbild zeigt Schäden am Stahlwerk Azovstal in Mariupol.

Weiter schwere Gefechte in der Ukraine

Sendung: Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine | 29.04.2022 | 17:38 Uhr | von Tarek Youzbachi
5 Min | Verfügbar bis 29.04.2023

Die Ukraine bereitet nach eigenen Angaben die Evakuierung des eingeschlossenen Stahlwerks in der Hafenstadt Mariupol vor. Nach Angaben der ukrainischen Regierung soll noch heute ein neuer Versuch unternommen werden, um die Zivilisten aus dem Werk in Sicherheit zu bringen. Hunderte sollen sich dort neben ukrainischen Kämpfern seit Wochen verschanzt haben. Unterdessen bestätigte Russland den jüngsten Raketenangriff auf Kiew. Ziel seien Gebäude eines Raketenherstellers gewesen, hieß es. Nach ukrainischen Angaben waren die Geschosse noch während eines Besuchs von UN-Generalsekretär Guterres in der Nähe des Stadtzentrums von Kiew eingeschlagen.