Die Florett-Fechterinnen Siegerehrung von Helene Mayer (re.) bei den Olympischen Spielen 1936. © dpa picture-alliance

Was hätten wir auch tun sollen? - Jüdische Geschichten im Sport

Sendung: NDR Info Hintergrund | 29.11.2021 | 20:33 Uhr | von Burkhard Hupe
27 Min | Verfügbar bis 30.05.2022

Seit 1.700 Jahren gibt es jüdisches Leben in Deutschland. Und seit rund 120 Jahren gehört zu diesem Leben auch der Freizeit- und Leistungssport. Doch was sich so selbstverständlich anhört, ist bis heute noch immer ein zähes Ringen: um Akzeptanz und Toleranz.

Die Fechterin Helene Mayer als lebensgroßes Modell vor der Kulisse des Bundeskanzleramts. © dpa picture alliance Foto: Soeren Stache

Was hätten wir auch tun sollen? - Jüdische Geschichten im Sport

Der Sport gehört seit rund 120 Jahren zum jüdischen Leben in Deutschland. Dennoch wird um die Akzeptanz häufig gerungen. mehr

Mehrere Personen gehen dynamisch. © Panthermedia

NDR Info Hintergrund

Reportagen und Features mit Hintergrundinfos zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. mehr