Stand: 02.05.2020 13:45 Uhr

Tag der Pressefreiheit: Journalisten unter Druck

Wie unabhängig können Medien berichten? Wie arbeiten Redaktionen, um fundiert und ausgewogen zu informieren? Welchen Herausforderungen und Gefahren müssen sich Journalisten in aller Welt stellen? Ein Themenschwerpunkt zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2020.

Natalie Amiri

Iran: Journalisten als Feindbild des Staates

Für Natalie Amiri, ARD Korrespondentin in Teheran, ist es zu gefährlich geworden im Iran zu arbeiten. Journalisten seien "ein Feindbild des Staates" berichtet Sie. mehr

Der slowenische Journalist Blaž Zgaga. © Tomislav Čuveljak/Nacional Foto: Tomislav Čuveljak/Nacional

Slowenien: Kritischer Journalist unter Druck

Ein slowenischer Reporter wird für kritische Fragen zur Corona-Krise von der Regierung angefeindet. Offenbar sollen unliebsame Journalisten mithilfe der Pandemie mundtot gemacht werden. mehr

Der syrische Reporter Jameel in Idlib. © NDR

Syrien: Trügerische Ruhe durch Corona

Das Coronavirus hat zwischen den Kriegsparteien in Syrien erst einmal für weitgehende Waffenruhe gesorgt. Doch die letzten Journalisten in Idlib sitzen dennoch in der Falle. mehr

Die Mitarbeiter im ARD Studio in Peking tragen Schutzmasken.

China: Zwischen Wiederöffnung und Zensur

In China wurden die strikten Lockdown-Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19 bereits wieder gelockert. Die Überwachung der Presse wurde aber eher noch verschärft. mehr

Der chinesische Anwalt und Bürgerjournalist Chen Qiushi berichtete über das Chaos in den Krankenhäusern nach dem Ausbruch des Corona-Virus. Inzwischen ist er verschwunden. © NDR Foto: Screenshot

Corona-Virus: Bürger-Journalisten vs. Staatsmedien

In China versucht die Regierung, die Berichterstattung über das Corona-Virus zu kontrollieren: Bürger-Journalisten werden verhaftet, Kritik im Netz gelöscht. Das sorgt für Widerstand. mehr

Ein schwerkranker Covid-19-Patient aus Italien wird in Leipzig aufgenommen. © picture alliance / dpa Foto: Hendrik Schmidt

Italien: Die Welt im Ausnahmezustand

In Italien herrscht ein strenges Ausgangsverbot. ARD-Korrespondentin Ellen Trapp behilft sich von Rom aus mit und einem Netz an Zulieferern, die übers Land verstreut sind. mehr

Feuerwehrleute löschen ein brennendes Carport. © Nord-West-Media TV

Blaulicht-Fotograf klagt gegen Feuerwehr

Viele Feuerwehren verkaufen ihre Einsatzbilder an die Medien. Ein Problem für die Blaulicht-Fotografen und dadurch für den Journalismus insgesamt. Einer hat nun Klage eingereicht. mehr

Neo-Nazi- Schläger verfolgt Journalisten © NDR

Angriffe gegen Journalisten haben zugenommen

Zahlen des BKA zeigen eine Zunahme der Gewalt gegen Journalisten. Die Datenlage lässt jedoch Fragen offen. Politikerin Achelwilm (Linke) fordert einen stärkeren Schutz der Medienvertreter. mehr

Eine Landkarte zeigt Russlands Internetleitungen. Die Verbindung zum Ausland soll über Knotenpunkte abgewickelt werden, die von der Medienaufsicht gesteuert und überwacht wird, so der Plan des Kreml. © NDR

Putin: Mit Internetzensur zum Machterhalt

Das "Gesetz über das souveräne Internet" soll das russische Internet sicher und unangreifbar machen. Kritiker sehen die Freiheit des Internets in Gefahr. mehr

Videos und Audios

Beiträge zum Thema aus dem Jahr 2019

Weltkarte mit farblichen Markierungen zur Pressefreiheit 2019 © Reporter ohne Grenzen

Wie frei ist die Presse weltweit?

Demokratie ohne Pressefreiheit ist undenkbar. Doch wie steht es um die Pressefreiheit weltweit? Unsere Korrespondenten geben Einblicke in die Situation in ihren Berichtsgebieten. mehr

NDR Volontär Sulaiman Tadmory

"Ich durfte zum ersten Mal meine Meinung äußern"

Zum Tag der Pressefreiheit berichtet der aus Syrien geflohene Journalist Sulaiman Tadmory von seinen Erfahrungen in Deutschland: "Es sind völlig verschiedene Welten." mehr

Der Medienrechtler Matthias Kettemann lehnt sich auf das Schild vom Lebniz Institut © NDR Foto: Folko Damm

"Kritische Presse sollte uns etwas wert sein"

Wie steht es um die Pressefreiheit in Deutschland? Welchen Herausforderungen müssen sich Journalisten stellen? Das erklärt Medienrechtler Matthias Kettemann im Interview mit NDR.de. mehr

Lucetta Scaraffia (70) sitzt vor einem Bücherregal und wird von ZAPP interviewt. Die Journalistin hat graue Haare, eine blaue Brille und trägt Perlenohrringe. © NDR

Vatikan-Zeitschrift: Frauen-Redaktion tritt zurück

Die Journalistinnen der "Donne Chiesa Mondo" haben mit einem Artikel über missbrauchte Nonnen für viel Aufsehen gesorgt. Der Papst kündigte vielversprechende Maßnahmen an - doch es kam anders. mehr

Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt in einem Polizeiauto und schaut aus dem Seitenfenster. © dpa picture alliance/ZUMA Press Foto: Rob Pinney

USA gegen Wikileaks: Angriff auf die Pressefreiheit

Wikileaks-Gründer Julian Assange könnte an die USA ausgeliefert werden. Dort drohen ein Prozess und möglicherweise ein fundamentaler Angriff auf die Pressefreiheit. mehr

Pressekarte in der Türkei © NDR

Pressekarte: Wie die Türkei mit Journalisten spielt

Aus der Türkei zu berichten wird immer schwerer, Dutzende Journalisten sitzen dort wegen ihrer Arbeit im Gefängnis. Nun wurde auch internationalen Korrespondenten die Akkreditierung verwehrt. mehr

Kameramann mit professionellem Camcorder auf der Straße. © Fotolia.com Foto: Philipimage

Zum Tag der Pressefreiheit

Am Tag der Pressefreiheit wird jedes Jahr an den Wert der freien Presse erinnert. In der Türkei ist die Situation mittlerweile sehr schwierig - auch für die Journalistin Ece Temelkuran. mehr

Polizeibeamte stehen in voller Ausrüstung neben einer Halle. © dpa-Bildfunk

Polizei in Bremen: Eigene Videos statt Pressearbeit?

Die Polizei Bremen hat soziale Netzwerke genutzt, um die Öffentlichkeit über eine Razzia zu informieren. Vernachlässigte sie vorher ihre Auskunftspflicht gegenüber den Medien? mehr

"ZIB 2"-Moderator Armin Wolf im Interview.
13 Min

Armin Wolf: "FPÖ führt Wahlkampf gegen den ORF"

Armin Wolf wurde für seine kritischen Interviews vielfach ausgezeichnet. Dass er dafür seinerseits hart angegangen wird, ist der "ZIB 2"-Moderator gewöhnt. In den aktuellen Entwicklungen sieht er dennoch eine neue Qualität. 13 Min