Die Biogemüse-Kiste einer solidarischen Landwirtschaft ist mit diversen Gemüsesorten gefüllt © picture-alliance/dpa

Biokiste vom Hof – die Sehnsucht nach der Natur

27.06.2021 | 17:04 Uhr | von Ole Wackermann; Astrid Wulf
31 Min | Verfügbar bis 27.06.2022

Sich regional und saisonal zu ernähren ist gesund, klimafreundlich und überhaupt schwer im Trend. Passend dazu werden auch solidarische Landwirtschaftsbetriebe immer beliebter. Dahinter steckt ein Direktvermarktungsprinzip: Die Mitglieder zahlen ihrem Gemüse- oder Bauernhof monatlich einen festen Beitrag, im Gegenzug gibt es laufend, was die Äcker, Gewächshäuser und Lager gerade hergeben. Einige Höfe bieten auch Eier, Milch, Wurst und Fleisch, viele produzieren ihre Lebensmittel in Bioqualität. Wir wollen darüber sprechen: Ist die "Solawi" zukunftsfähig und massentauglich oder nur ein Nischenhype?

Weitere Infos:
Netzwerk Solidarische Landwirtschaft
https://www.solidarische-landwirtschaft.org/startseite

Bund Naturschutz zur solidarischen Landwirtschaft in Deutschland
https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/essen-und-trinken/19395.html

Ein Kind hält Brokkoli in der Hand © Colourbox Foto: Iryna Mylinska
26 Min

Vegan oder vegetarisch - Gesund für Kinder?

Immer mehr junge Menschen verzichten auf tierische Produkte. Ist das gesund? Und was steckt hinter diesem Trend? 26 Min

Eine Grafik zeigt wie Menschen in einer Beziehung stehen. © 2013 suze / Photocase

Familientreffen

Familie ist mehr als Vater, Mutter, Kind. Familientreffen ist da für die echten Geschichten zwischen Krise und Freude. mehr