Das Matterhorn - gesehen vom Gornergrat © NDR Foto: Dennis Burk

Schweizer Geschichten: Das Berner Oberland und Zermatt

Sendung: Zwischen Hamburg und Haiti | 05.12.2021 | 09:30 Uhr | von Burk, Dennis
33 Min | Verfügbar bis 03.12.2022

Über zwei Millionen Menschen kommen jährlich nach Zermatt, um das Matterhorn sehen zu können: 4.478 Meter ragt es hoch über dem Meer.

Von Dennis Burk

(Fast) jeder auf der Welt kennt das Matterhorn oder weiß zumindest, wie der Berg der Berge ausschaut. Über zwei Millionen Menschen kommen jährlich in den Ort Zermatt, nur um einmal das Matterhorn sehen zu können: 4.478 Meter hoch über dem Meer ragt es. Jährlich wollen bis 3.000 Bergsteiger einmal auf dem Gipfel stehen. Im Schatten des Matterhorns steht die Eiger Nordwand bei Grindelwald. Auch die ist ein Mythos.


Jungfraubahn - Pionierwerk unter den Bergbahnen

Zugleich ist die Jungfraubahn, die durch Eiger und Mönch fährt, ein Pionierwerk unter den Bergbahnen. Am 27. Juli 1896 begann der Bau der Zahnradbahn, 1912 wurde die Strecke mit der Endstation auf dem 3.454 Meter hohen Jungfraujoch fertiggestellt.


Eine Fahrt durch den sieben Kilometer langen Tunnel bei 25 Prozent Steigung ist nicht weniger ereignisreich, als die Aussicht vom Gipfel samt der Freizeit- und Shoppingmöglichkeiten, die dort mittlerweile angeboten werden. Idyllisch ruhig dagegen Spiez am Thuner See - ein deutscher Erinnerungsort! Hier im Strandhotel Belvedere bezog die Deutsche Nationalmannschaft während der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 ihr Quartier. Hier entstand der "Geist von Spiez" und damit der Grundstein für das legendäre "Wunder von Bern". Dennis Burk war für uns in der Schweiz unterwegs.

Das Matterhorn spiegelt sich im Wasser - gesehen vom 5-Seen-Weg aus © NDR Foto: Dennis Burk

Das Berner Oberland und Zermatt

Über zwei Millionen Menschen kommen jährlich nach Zermatt, um das Matterhorn sehen zu können: 4.478 Meter ragt es hoch über dem Meer. mehr