Mitglieder der regionalen Wahlkommission von Luhansk hören einem Redner zu, während sie eine Abstimmung in der von den von Russland unterstützten Separatisten kontrollierten Volksrepublik Luhansk planen. © Uncredited/AP/dpa

"Referenden" in vier ukrainischen Gebieten

Sendung: Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine | 22.09.2022 | 16:55 Uhr | von Benjamin Kirsch
6 Min | Verfügbar bis 22.09.2023

In der Ukraine laufen in mehreren besetzten Gebieten die Vorbereitungen für Abstimmungen über einen Beitritt zu Russland. Die umstrittenen Referenden in den Regionen Luhansk, Donezk, Cherson und Saporischschja sollen schon morgen starten. Wie sie ablaufen sollen und wer unter welchen Bedingungen abstimmen darf, ist unklar.
Nach anderen Ländern hat auch die Türkei die Pläne als völkerrechtswidrig verurteilt und angekündigt, solche Scheinrefenden nicht anzuerkennen. Ankara gilt als einer der wichtigsten Vermittler zwischen dem Kreml und der Regierung in Kiew.