Stand: 08.12.2021 10:50 Uhr

Der Hausbesuch: Meinungen aus dem Norden zur Ampel-Koalition

Reporter Klaas-Wilhelm Brandenburg während eines NDR Info Interviews mit dem Landwirt Peter-Wilhelm Timme. © NDR Foto: Klaas-Wilhelm Brandenburg
Reporter von NDR Info sind noch einmal zu "Hausbesuchen" in Norddeutschland unterwegs gewesen.

Etwa zweieinhalb Monate nach der Bundestagswahl übernehmen SPD, Grüne und FDP die Amtsgeschäfte; Olaf Scholz (SPD) ist als Chef der Ampel-Koalition Nachfolger der bisherigen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Wie unterscheiden sich die Meinungen der Menschen im Norden zur Bundespolitik von vor der Wahl und ihre jetzigen Einstellungen? Um das herauszufinden, sind NDR Info Reporter für die Fortsetzung der Sendereihe "Hausbesuch" zu drei Norddeutschen gefahren, die auch schon vor der Wahl ihre Meinung geäußert hatten.

Von ihnen wollten wir jetzt wissen: Was erwarten Sie vom Ampel-Bündnis? Auf dieser Seite finden Sie die Antworten einer Rentnerin aus Rostock, eines Psychotherapeuten aus Hamburg sowie eines Landwirts aus dem niedersächsischen Metzingen. Zum Vergleich können Sie sich die Audios und Videos der "Hausbesuche" von vor der Wahl anhören beziehungsweise ansehen. Und: Schreiben Sie uns gerne Ihre Meinung bei Facebook, Twitter, Instagram oder per E-Mail.

Bildergalerie

Christian Lindner, (l-r, FDP), Olaf Scholz (SPD) und Robert Habeck (Grüne) präsentieren den unterzeichneten Koalitionsvertrag zur Bildung einer Bundesregierung. © dpa Foto: Bernd von Jutrczenka

"Was erwarten Sie von der neuen Bundesregierung?"

SPD, Grüne und FDP übernehmen die Regierung in Deutschland. Meinungen zum Ampel-Bündnis von Menschen aus Norddeutschland in einer Bildergalerie. Bildergalerie

Mehr Infos zur Bundestagswahl

Bunte Holzfiguren auf einem Stimmzettel © fotolia Foto: js-photo

Der Norden hat gewählt: Alle Infos zur Bundestagswahl 2021

Wer ist in den Bundestag eingezogen? Wer tritt die Nachfolge von Kanzlerin Merkel an? Alle Infos zur Bundestagswahl 2021 im Überblick. mehr

Mehr Nachrichten

Bundeskanzler Olaf Scholz (erste Reihe, l-r, SPD) und Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg, und Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, nehmen am Trauergottesdienst für die Opfer der Messerattacke in einem Regionalzug von Kiel nach Hamburg teil. © dpa-Bildfunk Foto: Marcus Brandt

Hunderte Menschen trauern um Opfer der Messerattacke bei Brokstedt

In Neumünster fand am Nachmittag ein Gedenkgottesdienst statt. An der Zeremonie in der Vicelinkirche nahm auch Bundeskanzler Scholz teil. mehr