Plüschtiere und zwei Grablichter stehen vor zerstörten Häusern in Dnipro, wo nach einem Angriff zahlreiche Menschen starben und weitere vermisst werden © pichture alliance/AA Foto: Mustafa Ciftci

Dnipro: Suche nach Überlebenden nach Raketeneinschlag geht weiter

Sendung: Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine | 16.01.2023 | 06:34 Uhr | von Beate Rysopp
4 Min | Verfügbar bis 16.01.2024

Nach dem Einschlag einer russischen Rakete in ein Hochhaus in der zentral-ukrainischen Stadt Dnipro werden laut Präsident Selenskyj noch immer zahlreiche Bewohner vermisst. Rettungskräfte suchten in den Trümmern des Wohnhauses weiter nach mehr als 30 Menschen, sagte der ukrainische Staatschef in seiner Videoansprache. Die Rettungsarbeiten dauerten so lange, wie auch nur die geringste Chance bestehe, ein Leben zu retten. Bisher wurden 30 Tote aus den Trümmern geborgen.