Ein schwarzer Mann und eine ältere weiße Frau reden bei eienm Kaffee.

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Stand: 03.05.2021 00:00 Uhr

Mit Blick auf die Bundestagswahl am 26. September beteiligt sich der NDR an der Aktion "Deutschland spricht". Sie bringt Menschen für ein Gespräch zusammen, die bei politischen Themen unterschiedlicher Meinung sind. Sie wollen gerne mit jemandem diskutieren, dessen Ansichten sie bisher gar nicht nachvollziehen können? Machen Sie mit!

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht" - in Kooperation mit dem "Handelsblatt", der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", der "Freien Presse" und dem "Stern". Federführend ist die Wochenzeitung "Die Zeit". Seit 2017 hat das internationale Projekt "My Country Talks" Menschen unterschiedlicher Ansichten in 14 Staaten an einen Tisch geholt. Mehr als 170.000 User und Userinnen weltweit haben sich registriert.

Miteinander reden, statt eine Meinung zu verurteilen

Die Idee, die der Aktion zugrunde liegt: Wir können eine andere Person nur verstehen, wenn wir mit ihr reden. Argumente der Gegenseite können wir nur nachvollziehen, wenn wir die Gegenseite kennenlernen. Miteinander reden bedeutet Demokratie leben. So rückt Deutschland zusammen und streitet konstruktiv, anstatt die andere Meinung beziehungsweise den anderen Blick auf ein Thema abzutun oder zu verurteilen.

In diesem Jahr lautet die Leitfrage: Wie tickt Deutschland vor der Bundestagswahl?

So einfach können Sie mitmachen

In zahlreichen unserer Online-Texte auf NDR.de - sowie in den Texten unserer Partner - sind Ja-Nein-Fragen eingebettet, die Sie beantworten können. Zum Beispiel: Haben die Bundesländer zu viel Macht? Kümmert sich Deutschland zu wenig um die Ostdeutschen? Oder: Sollten Flüge innerhalb Deutschlands verboten werden?

Im Anschluss teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit: Vor- und Nachname, Geschlecht, Alter, Postleitzahl, E-Mail-Adresse und Handynummer. Anschließend sucht unsere Software Gesprächspartnerinnen und -partner für Sie. Wie schnell dies geht, hängt davon ab, wie gut andere Teilnehmende zu Ihren Standpunkten passen. Je mehr Fragen Sie beantworten, desto eher können wir Menschen finden, die Ihre Ansichten NICHT teilen. Sobald Sie beide dem Gespräch zugestimmt haben, können Sie sich auf einer von Ihnen genutzten Videoplattform zu einem virtuellen Gespräch verabreden.

Sprechblasen mit Buchstaben © photocase Foto: knallgrün
AUDIO: Wie funktioniert die Aktion "Deutschland spricht 2021"? (3 Min)

Die Fragen werden bis zur Bundestagswahl aktualisiert

Anders als bei den bisherigen Ausgaben von "Deutschland spricht" erhalten Sie zudem die Chance, mehrere Diskussionen mit unterschiedlichen Menschen zu führen. Da wir die Fragen je nach politischer Lage aktualisieren, können Sie sich bis zur Bundestagswahl kontinuierlich über kontroverse Themen mit Menschen austauschen, die darüber ganz anders denken als Sie. So wollen wir Tausende Menschen zu Eins-zu-eins-Gesprächen zusammenbringen.

Mehr zum Thema Datenschutz bei dieser Aktion finden Sie auf einer weiteren Seite.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 03.05.2021 | 09:14 Uhr

Mehr Nachrichten

Zwei Mitarbeitende eines Sicherheitsdienstes gehen am Abend des 1. April 2021 durch Hannovers Innenstadt. © Picture Alliance Foto: Moritz Frankenberg

Coronavirus-Blog: Karlsruhe lehnt Eilanträge gegen Ausgangssperre ab

Der Gesetzgeber verfolge damit das Ziel, Leben und Gesundheit zu schützen, so das Bundesverfassungsgericht. Mehr Corona-News im Blog. mehr