Tausende Menschen feiern 1990 vor dem Brandenburger Tor in Berlin die deutsche Einheit. © dpa

Der Beitritt der DDR zur Bundesrepublik

Sendung: ZeitZeichen | 03.10.2010 | 19:20 Uhr | von Meyer,Wolfgang 14 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Am 3. Oktober 1990 wird die deutsche Einheit besiegelt. Die DDR tritt der Bundesrepublik Deutschland bei. Nicht alle sind davon begeistert.

Merh zum Thema

Eine Menschenmenge feiert am 3. Oktober 1990 vor dem Reichstagsgebäude in Berlin die deutsche Wiedervereinigung. © picture alliance / dpa Foto: Wolfgang Kumm

3. Oktober 1990: Als Deutschland wieder eins war

329 Tage nach dem Mauerfall ist die Wiedervereinigung 1990 vollendet: Am 3. Oktober tritt die DDR der Bundesrepublik bei - der Tag der Deutschen Einheit. Um das Datum gab es im Vorfeld viel Streit. mehr

Menschen feiern am 10. November 1989 vor und auf der Mauer in Berlin den Mauerfall. © picture-alliance/ ZB Foto: Peter Zimmermann

9. November 1989: Der Tag, an dem die Mauer fällt

Mit Montagsdemos und Massenfluchten zwingen die DDR-Bürger ein Regime in die Knie. Am 9. November 1989 öffnen sich die Grenzen, 327 Tage später ist Deutschland wiedervereinigt. mehr

Der 9. November 1989 in Berlin am Brandenburger Tor. © ullstein bild

Wendezeit: Von der friedlichen Revolution zur Einheit

Als am 9. November 1989 überraschend die Reisefreiheit für alle DDR-Bürger verkündet wird, überschlagen sich die Ereignisse. Die Mauer fällt. 329 Tage später ist Deutschland wiedervereinigt. mehr