Schlagzeile des Extrablatts der "Berliner Morgenpost" am  13. August 1961: "Ost-Berlin ist abgeriegelt" © akg-images Foto: akg-images

13. August 1961: Der Baubeginn der Berliner Mauer

Sendung: ZeitZeichen | 13.08.2011 | 19:05 Uhr | von Schwochow, Heide
15 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Wer in den Tagen davor aufmerksam Radio hörte oder Zeitung las, hätte ahnen können: Etwas Einschneidendes steht bevor.

Ein bewaffneter Volkspolizist steht vor einem Schild mit der Propagandaparole "Der Sozialismus siegt". © picture-alliance / dpa

13 Tage im August: Der Weg zum Mauerbau in der Audio-Chronik

Der 13. August 1961 gilt als der Tag, an dem der Mauerbau begonnen wurde. Ein Audio-Rückblick auf die ersten 13 Tage im damaligen August. mehr

Am Berliner Wedding in der Bernauer Strasse stehen Volkspolizisten am 13. August 1961 mit Gewehren im Anschlag hinter einer Strassensperre aus Stacheldraht. © picture alliance / Konrad Giehr Foto: Konrad Giehr

Erst Stacheldraht, dann Beton: Der Bau der Mauer

Die DDR beginnt am 13. August 1961 mit der Abriegelung der Grenzen innerhalb Berlins. Die Mauer besiegelt die Teilung. mehr

Von bewaffneten Volkspolizisten bewachte Bauarbeiter errichten die Mauer zwischen Potsdamer Platz und Lindenstraße. © picture-alliance / AKG Foto: AKG Berlin

Dossier: Ein Volk wird eingesperrt - Der Mauerbau

13. August 1961: Das DDR-Regime beginnt mit dem Bau der Berliner Mauer. 28 Jahre teilt sie die Stadt in zwei Teile. Ein Dossier. mehr