Stand: 14.03.2021 23:00 Uhr

Coronavirus-Blog: Hamburg schränkt Impfterminvergabe ein

Im Blog hat NDR.de Sie auch am Sonntag, 14. März 2021 über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Am Montag gibt es einen neuen Blog.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Hamburg stoppt Impfterminvergabe für unter 80-Jährige
  • MV: Zweitimpfung später, 15.000 Impfdosen für Hausärzte
  • Was Corona mit der Demokratie macht - Interviews mit sechs Politikern
  • Niedersachsen meldet 1.111 neue Corona-Fälle, Hamburg 194, Schleswig-Holstein 263, Mecklenburg-Vorpommern 64, Bremen 66
  • Bundesweit 10.790 neue Corona-Fälle


23:00 Uhr

NDR.de sagt gute Nacht

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit und verabschieden uns für heute. Wie gewohnt geht es morgen früh in einem neuen Blog weiter.


17:10 Uhr

Quarantäne für 170 Grundschüler in Husum

Nachdem im nordfriesischen Husum zwei Grundschulkinder positiv auf das Coronavirus getestet wurden, müssen 170 Kinder nun in Quarantäne. Auch eine Kita ist davon betroffen.


17:06 Uhr

Gemeldete Neuinfektionen in Bremen mehr als verdoppelt

Bremens Behörden haben heute landesweit 66 neue Corona-Fälle registriert. Wie Radio Bremen berichtete, wurden 39 davon für die Stadt Bremen gemeldet, 27 in Bremerhaven. Das sind mehr als doppelt so viele Neuinfektionen wie vor einer Woche. Am vergangenen Sonntag wurden im Land Bremen 28 neue Fälle gemeldet. Die Inzidenzwerte in beiden Städten steigen. Bremerhaven meldet nun einen Wert von 118,8 nach 106,5 gestern. In der Stadtgemeinde Bremen klettert der Wert von 61,5 auf 65,7. Neue Todesfälle sind nicht zu verzeichnen


16:20 Uhr

Hamburger gedenken der Corona-Opfer

Mit einer Gedenkfeier auf dem Ohlsdorfer Friedhof erinnern Kirchen und Religionsgemeinschaften heute an die Opfer der Corona-Pandemie in Hamburg.


16:15 Uhr

Corona-Ausbrüche auf Meyer Werft und in Schlachthof Sögel

Neun niedersächsische Kommunen haben heute eine Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 100 erreicht. Darunter ist auch das Emsland. Dort gibt es gehäufte Infektionen im Umfeld der Meyer Werft und eines Schlachthofes in Sögel.


16:03 Uhr

64 Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern sind seit gestern 64 neue Corona-Fälle registriert worden. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) heute mitteilte, stieg die Sieben-Tage-Inzidenz landesweit somit um 2,3 auf 63,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Neue Todesfälle gab es nicht, die Zahl bleibt bei 806 Verstorbenen seit Ausbruch der Pandemie. Am stärksten betroffen sind die Landkreise Vorpommern-Greifswald mit einer Inzidenz von 99,7 (+14,8 gegenüber dem Vortag), Nordwestmecklenburg mit 96,0 (+/-0) sowie Ludwigslust-Parchim mit 80,3 (+0,5).

Weitere Informationen
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 23. Mai 2022. © NDR

Corona in MV: 815 Neuinfektionen - fünf weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern sinkt auf 255,6. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 1,1. mehr


15:01 Uhr

Hamburg: Vorerst keine neuen Impftermine für unter 80-Jährige

Die Corona-Schutzimpfungen in Hamburg geraten ins Stocken. Wegen reduzierter Liefermengen des Impfstoffs von AstraZeneca wird die Impfterminvergabe für unter 80-Jährige vorerst gestoppt. Martin Helfrich, Sprecher der Gesundheitsbehörde, sagte heute, dass aber alle bereits vereinbarten Termine eingehalten würden. Der Lagerbestand an AstraZeneca-Impfstoff lag am Sonntag bei etwa 13.700 Einzeldosen. Er werde gebraucht, um die bereits vereinbarten Impftermine einhalten zu können.


14:10 Uhr

Erste Maschine nach Mallorca ausgebucht

In Hamburg ist heute Vormittag das erste Flugzeug nach Mallorca gestartet, nachdem die balearische Insel kein Corona-Risikogebiet mehr ist. 153 Passagiere stiegen in die Maschine, wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft Eurowings sagte. Damit sei der Flieger ausgebucht gewesen. Allgemein sei die Nachfrage nach Flügen auf die Mittelmeerinsel sehr hoch. Teilweise würden größere Maschinen eingesetzt als ursprünglich geplant, so die Sprecherin. Reisen nach Mallorca sind wegen dort gesunkener Infektionszahlen seit heute wieder ohne anschließende Quarantäne und Testpflicht möglich.


12:54 Uhr

Hamburg: Mehr Klagen gegen Maskenpflicht erwartet

Hamburgs CDU-Chef Christoph Ploß rechnet nach eigenen Worten mit einer Klagewelle gegen die von der Stadt ausgeweitete Pflicht zum Tragen von Corona-Masken. "Wir befinden uns in einer kritischen Lage, in der das Verständnis für Schutzmaßnahmen in der Bevölkerung sinkt, aber die Corona-Fallzahlen steigen", sagte Ploß. Es drohe "eine Dauer-Klagewelle, welche die Gerichte enorm belasten wird". Am Freitag hatte das Verwaltungsgericht Hamburg einem Eilantrag gegen die Pflicht zum Maske-Tragen in Grünanlagen an Alster und Elbe an Wochenenden stattgegeben, allerdings gilt der Beschluss nur für den Antragsteller. Einen ähnlichen erstinstanzlichen Beschluss gab es hinsichtlich der Maskenpflicht auf Spielplätzen. "Nach den Gerichtsurteilen sollte der rot-grüne Senat unsinnige Maßnahmen wie die generelle Maskenpflicht für Jogger umgehend abschaffen und die Regeln verhältnismäßig gestalten", forderte Ploß.


12:19 Uhr

Inzidenz steigt in Hamburg leicht an

Die Zahl der bestätigten Coronoa-Neuinfektionen ist in Hamburg um 194 gestiegen. Das sind etwas weniger neue Fälle als gestern (210), aber mehr als vor einer Woche (170). Damit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz leicht auf nunmehr 86,8. Vor einer Woche hatte dieser Wert noch bei 82,6 gelegen.


11:31 Uhr

Erneut 1.111 neue Corona-Fälle in Niedersachsen gemeldet

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Niedersachsen beträgt - wie bereits gestern - 1.111. Am Sonntag vor einer Woche waren 876 neue Fälle gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner stieg auf 76,8 - gestern lag dieser Wert noch bei 74,7. Neun Kommunen in Niedersachsen haben inzwischen eine Inzidenz über 100. Betroffen sind die Landkreise Cloppenburg (133,0), Emsland (100,9), Leer (109,5), Peine (161,7), Vechta (100,1) und Wesermarsch (105,0), die Region Hannover (120,4), die Stadt Osnabrück (123,4) sowie die Stadt Salzgitter, die mit 182,2 die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen aufweist.

Weitere Informationen
Eine Mitarbeiterin in einem Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen hält ein Teststäbchen für einen Nasen-Rachenabstrich. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

RKI meldet 7.621 Corona-Neuinfektionen in Niedersachsen

Die Sieben-Tage-Inzidenz geht weiter zurück. Weitere Zahlen für das Land und Ihre Kommune gibt es hier. mehr


11:11 Uhr

Verstöße gegen Corona-Auflagen

Im Landkreis Celle haben mehrere Menschen gegen die Corona-Auflagen verstoßen. In einer Wohnung in Lachendorf lösten Polizisten eine Feier auf, bei der sich Menschen aus sieben verschiedenen Haushalten trafen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Wenig später hätten Beamte zwei Autos entdeckt, in denen Menschen aus mehr als zwei Haushalten ohne Mund-Nasen-Bedeckungen saßen. Gegen alle seien Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden.


10:17 Uhr

Bundesweit 10.790 neue Corona-Fälle

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat heute 10.790 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gestern waren es bundesweit 12.674 neue Fälle, am Sonntag vor einer Woche 8.103. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für Deutschland gibt das RKI derzeit mit 79 an, gestern lag der Wert bei 76,1.


08:47 Uhr

Im Spannungsfeld von Infektionsschutz und Grundrechten

Der Beginn des ersten sogenannten Lockdowns in Deutschland wegen der Corona-Pandemie liegt ein Jahr zurück. Der NDR hat sechs niedersächsische Abgeordnete der im Bundestag vertretenen Parteien interviewt. Im Rückblick sprechen die Parlamentarier über den Lockdown und das Spannungsfeld von Infektionsschutz und Einschränkung der Grundrechte. In den Interviews geben die Politikerinnen und Politiker einen Einblick, wie sie die bisherigen Entscheidungsprozesse bei der Pandemiebekämpfung bewerten und welche Folgen das aus ihrer Sicht für die deutsche Demokratie hat.


07:07 Uhr

MV: Zweitimpfung später, 15.000 Impfdosen für Hausärzte

Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung, Kommunalpolitiker und Vertreter der Ärtzteschaft haben darüber beraten, wie die Durchführung der Corona-Schutzimpfungen in Mecklenburg-Vorpommern verbessert werden kann. Um mehr Menschen impfen zu können, sollen im Nordosten die zurückgehaltenen Dosen für die Zweitimpfung nun deutlich reduziert und die Intervalle bis zur zweiten Impfung auf den maximal möglichen Zeitraum ausgedehnt werden. Dadurch soll etwa ein Viertel mehr Impfstoff für Erstimpfungen zur Verfügung stehen, wie Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in der Nacht zum Sonntag erklärte. Zudem sollen Haus- und Ambulanzärzte vom 22. März an insgesamt 15.000 Impfdosen des Herstellers AstraZeneca erhalten, um sich und ihre Mitarbeiter zu impfen. Damit werde sichergestellt, dass bis zu dem für Mitte April geplanten allgemeinen Impfstart in den Arztpraxen Infektionsschutz besteht. Wenn dabei Impfstoff übrig bleibe, könnten die Ärzte "schon ihre schwersten Fälle impfen", sagte Schwesig. 


06:16 Uhr

263 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sind innerhalb eines Tages 263 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Das geht aus Daten des Gesundheitsministeriums in Kiel von gestern Abend hervor. Außerdem stieg die Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit zwei Wochen wieder über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Am Vortag lag sie noch bei 48,6. Die Zahl der Todesfälle unter den Infizierten beträgt jetzt 1.376 - das sind 3 mehr als am Vortag. In Schleswig-Holsteins Krankenhäusern wurden 186 Corona-Patienten behandelt. Intensivmedizinische Behandlung brauchten wie am Vortag 53 Menschen, davon 33 mit Beatmung.


06:10 Uhr

Corona-Ticker am Sonntag startet

Auch am heutigen Sonntag, 14. März, hält Sie das Team von NDR.de über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland auf dem Laufenden. Im Live-Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten und außerdem auch Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen.

Die bestätigten Corona-Neuinfektionen im Norden vom Sonnabend: Niedersachsen 1.111, Hamburg 210, Schleswig-Holstein 234, Mecklenburg-Vorpommern 169, das Bundesland Bremen 85 - bundesweit wurden 12.674 neue Corona-Fälle gemeldet.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Geimpfte im Norden © NDR

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Corona-Zahlen für Norddeutschland © NDR

Wie ist die Lage auf den Intensivstationen im Norden?

Der aktuelle Stand der Belegung in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen. mehr

Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gesundheitsvorsorge

Gesundheitspolitik

Coronavirus

Mehr Nachrichten

Eine Krankenschwester klebt einem neun Jahre alten Jungen nach einer Corona-Impfung ein Pflaster auf den Arm. © picture alliance/KEYSTONE Foto: Michael Buholzer

Corona-News-Ticker: Stiko empfiehlt Impfung für alle 5- bis 11-Jährigen

Laut Ständiger Impfkommission reicht eine Impfdosis für diese Altersklasse aus, eine Ausnahme bilden Kinder mit Vorerkrankungen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr