Melodie Michelberger © Melodie Michelberger

"Als Kind hieß ich Nilpferd" - Talk mit Melodie Michelberger

09.01.2022 | 07:34 Uhr | von Julia Meier
38 Min | Verfügbar bis 09.01.2023

Abnehmen - diesen Vorsatz haben nicht nur am Jahresanfang viele Menschen. Besonders Frauen sind häufig unzufrieden mit ihrem Gewicht. Schon junge Mädchen fühlen sich oft zu dick. Das Internet kann solche negativen Gefühle verstärken. Bei Social Media sehen wir Influencer*innen mit vermeintlich perfekten Körper. Die Aktivistin und Autorin Melodie Michelberger will mit diesen Sehgewohnheiten brechen. Sie setzt sich dafür ein, mehr Akzeptanz für unterschiedliche Körperformen zu schaffen.

Julia Meier hat mit ihr gesprochen und sie unter anderem gefragt: Wie kann es gelingen, sich in seinem Körper wohl zu fühlen? Welche Rolle spielt unsere Sprache dabei? Und wie können wir Kindern ein positives Körperbild und Selbstwertgefühl vermitteln?

(Schreibt uns gerne eure Gedanken und Anregungen an familientreffen@ndr.de.)

Informationen zu dem Thema:

Studie der University of London zum Einfluss von Social Media auf unser Körperbild:
https://www.academia.edu/57355738/Changing_the_perfect_picture_Smartphones_social_media_and_appearance_pressures


Beratungs- und Informationsangebote bei Essstörungen:
https://www.bzga-essstoerungen.de/

Aktivistin Melodie Michelberger:
https://www.melodiemichelberger.com/

Body Politics von Melodie Michelberger:
https://www.rowohlt.de/buch/melodie-michelberger-body-politics-9783499003318

Instagram-Account Melodie Michelberger
https://www.instagram.com/melodie_michelberger/

Melanie beim Fotoshooting © Laura-Nadin Naue Foto: Laura-Nadin Naue

Liebe Deinen Körper, wie er ist!

Was sind schon ein paar Kilo zu viel? Welche Probleme kann das für Heranwachsende bringen? Die Body-Positivity-Bewegung will dagegensteuern. mehr

Eine Grafik zeigt wie Menschen in einer Beziehung stehen. © 2013 suze / Photocase

Familientreffen

Familie ist mehr als Vater, Mutter, Kind. Familientreffen ist da für die echten Geschichten zwischen Krise und Freude. mehr