Im Landgericht Berlin Moabit begrüßen sich am 12. November 1992 der ehemalige DDR-Staatschef Honecker (r.) und der mitangeklagte frühere Stasi-Chef Mielke. © dpa/picture-alliance Foto: Wolfgang Kumm

Das DDR-Regime und die Strafjustiz

16.10.2014 | 08:38 Uhr | von Venohr, Claudia
3 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Nach dem Mauerfall vor 25 Jahren begann die Strafverfolgung von DDR-Unrecht. 75.000 Ermittlungsverfahren gab es, doch nur 750 Fälle endeten mit einem Urteil.

Jubelnd laufen drei junge Ost-Berliner am 10. November 1989 durch einen Berliner Grenzübergang. © dpa

Grenzenlos: Der Mauerfall 1989

Massenfluchten und Montagsdemos bringen im Herbst 1989 das DDR-Regime ins Wanken. Am 9. November fällt überraschend die Mauer in Berlin. Das Dossier zu einer bewegten Zeit. mehr